Kris Kreach, der Sohn von US-Schauspielerin Jane Seymour, 70, hat Ja gesagt. In traumhaft schönem Ambiente des Gartens der Schauspielerin in Malibu schworen sich der 26-Jährige und seine Braut die ewige Treue. Neben dem beeindruckenden Setting, der klassischen Robe der Braut konnte vor allem die Mutter des Bräutigams begeistern. Und zwar in einer extravaganten Robe!

Jane Seymour fällt in ihrer Robe auf

Auf dem Foto, das "Hallo" exklusiv zeigt, ist die Familie des Bräutigams zusammen mit dem Brautpaar zu sehen. Neben Miso, die ein klassisch elegantes Brautkleid des koreanischen Labels Marshall Bride trägt, ist es vor allem Jane Seymour, die auffällt. Denn auch sie trägt eine traditionelle koreanische Tracht, einen sogenannten Hanbok. Das Kleid mit weit ausladendem Rockteil ist im unteren Teil in einem zarten Rosé gehalten, das Oberteil ist hellblau und mit einer Schleifenapplikation sowie einer Brosche versehen. 

https://www.instagram.com/p/CXd1PnjsRQR/

Die Schauspielerin erklärt die besondere Bedeutung, die mit dem Outfit einhergeht: "Misos Familie hat mir das traditionelle Kleid mit speziellen Holzschuhen und Socken sowie das Norigae, ein geschnitztes Hängeteil, das dazu getragen wird, geschenkt." 




Victoria Swarovski Bei ihrem sexy Wedding-Look geht die Sonne auf

Besondere Tradition für einen besonderen Tag

Dass alle Frauen an ihrem großen Tag die traditionelle koreanische Kleidung getragen haben, sei für sie etwas ganz Besonderes gewesen, schwärmt Miso im Interview mit "Hello": "Ich habe seit meiner Jugend keine traditionelle koreanische Kleidung mehr getragen. Alle in Hanbok zu sehen, hat mich daran erinnert, wie schön die Tradition und die Kleidung sind. Es hat wirklich Spaß gemacht und wir hatten eine wunderbare Zeit." Während die Frauen der Familie Hanbok trugen, erschienen die Männer hingegen in klassischen schwarzen Anzügen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel