Traurige Beichte: Die Schlagersängerin offen wie nie

“Als Frau bist du so tief verletzt, dass du laut schreiend weglaufen und der neuen Freundin deines Kerls die Haare ausreißen möchtest”, offenbarte Andrea Berg jetzt. 

Auf ihrem neuen Album „Mosaik“ singt sie über die Scherbenhaufen in ihrem Liebesleben – bevor sie Ehemann Uli Ferber (Foto) traf.

Ihre 22-jährige Tochter Lena-Maria und ihre Mutter Helga (Foto, r.) sind und waren immer ihre größte Stütze. 

Offen wie nie spricht die Schlagerkönigin Andrea Berg, 54, über Eifersucht, Betrug und „Wut im Bauch“: 

Andrea Berg: “Bin nach Strich und Faden belogen und betrogen worden”

Den miesesten Kerlen verdanke ich meine größten Hits,

offenbarte Andrea Berg kürzlich im Gespräch mit der Zeitschrift „Greta“. „Ich bin von Männern richtig nach Strich und Faden belogen und betrogen worden“, erzählte sie.

Als Frau bist du so tief verletzt, dass du laut schreiend weglaufen und der neuen Freundin deines Kerls die Haare ausreißen möchtest. (…) Verlassen zu werden ist ja auch immer eine persönliche Niederlage. Dann zugeben zu müssen: Ich fühle mich unattraktiv, alt, schrecklich, ich bin eifersüchtig, ich habe Wut im Bauch!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

  • Laut Studie: Das ist wirklich die beste Anti-Aging-Creme! 
  • Andrea Berg: So privat wie noch nie
  • Vanessa Mai: Stich ins Herz für Andrea Berg!

 

 

“Plötzlich habe ich Bauchschmerzen und koche vor Wut”

Wegen ihrer schlechten Erfahrungen leide sie sogar noch heute unter Verlustängsten.

Wenn
 ich merke: Mein Mann guckt einer anderen hinterher – ohne Hintergedanken. Dann fange ich zu Hause eine Szene an. Schon interessant, welche Knöpfe das Leben in einem drücken kann. Plötzlich habe ich Bauchschmerzen und koche vor Wut,

sagt sie über ihren ständigen Kampf gegen die Eifersucht.

 

 

Aber ihre Beziehungs-Bruchlandungen hatten auch etwas Gutes: „Das, was ich heute tue, fülle ich mit Freude und Liebe aus. Um da hinzukommen, war jede Schramme und jede Narbe notwendig. Auch all die Männer, die ich hinter mir gelassen habe. Denen sage ich heute: Vielen Dank! Auf Songs wie ‚Du hast mich tausendmal belogen‘ oder ‚Geh doch, wenn du sie liebst‘ wäre ich ohne diese Typen nie gekommen.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel