Der tiefe Fall von Armie Hammer (34, “Call Me By Your Name”) geht weiter: Nun hat der Schauspieler im Zuge der Missbrauchsvorwürfe gegen ihn das nächste Projekt verloren. Der Thriller “Billion Dollar Spy” von Amma Asante (51, “A Way of Life”) mit Mads Mikkelsen (55, “Hannibal”) in der Hauptrolle verzichtet auf Hammer, wie “Variety” berichtet. Laut des Fachblatts war “Billion Dollar Spy” der letzte Film, der Hammer noch geblieben war. Bedeutet: Mittlerweile hat sich jedes Studio, das vor den Vorwürfen mit dem Schauspieler im Geschäft war, offiziell von ihm getrennt.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (Glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Anfang des Jahres waren Anschuldigungen mehrerer Frauen in den sozialen Medien gegen Hammer aufgetaucht. Mitte März warf ihm eine ehemalige Partnerin in einer eigenen Pressekonferenz vor, sie 2017 mehrere Stunden lang vergewaltigt zu haben. Hammer weist die Vorwürfe aufs Schärfste zurück und veröffentlichte Screenshots von Textnachrichten, die beweisen, dass das angebliche Missbrauchsopfer den Schauspieler noch bis Mitte 2020 explizite sexuelle Nachrichten geschickt hatte und ihn erneut treffen wollte. Die Polizei von L.A. hat Ermittlungen aufgenommen.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel