Abgekartetes Spiel hinter den Kulissen?

Tolles Drehbuch von RTL. Alles nur für die Quote.” Kommentare wie diese finden sich zahlreiche im Netz, nachdem das Skandal-Finale ausgestrahlt worden ist.

In der letzten “Bachelor”-Episode hatte sich Niko Griesert eigentlich für Mimi Gwozdz entschieden.

Doch mittlerweile soll der Rosenkavalier doch mit Michèle de Roos zusammen sein.

Die dramatischen Entwicklungen vor und nach dem “Bachelor”-Finale machen immer mehr Zuschauer skeptisch. Ein Rückblick auf die Staffel macht deutlich: Zweifel an der Beziehung von Niko Griesert, 30, und Michèle de Roos, 27, gab es schon von Beginn an …

Niko Griesert & Michèle de Roos: “Tolles Drehbuch von RTL”

Erst holt Niko Griesert Michèle de Roos im großen “Bachelor”-Finale zurück und serviert Stephie Stark, 25, unschön ab, nur um sich dann am Ende doch für Mimi Gwozdz, 26, zu entscheiden — und sie im Anschluss an die Dreharbeiten wieder zu verlassen. Klingt fast ein bisschen zu dramatisch, um wahr zu sein? Das finden auch viele Zuschauer der RTL-Kuppelshow.

Tolles Drehbuch von RTL. Alles nur für die Quote.” Kommentare wie diese finden sich zahlreiche im Netz, nachdem das Skandal-Finale ausgestrahlt worden ist. Nach Informationen der “Bild” soll Niko wieder den Kontakt zu Michèle gesucht haben, die ihm offenbar tatsächlich eine dritte Chance gab. Welche Frau macht das mit? Oder war am Ende alles abgesprochen?

Mehr zum Thema:

  • “Der Bachelor”: Enthüllt Niko Griesert SO die Wahrheit?

  • “Der Bachelor”: Fans entsetzt! “Er hat Michèle mental zerstört”

  • “Bachelor”-Wiedersehen: Die Zuschauer sind entsetzt!
     

“Jetzt ist er der ‘Bachelor’ und jetzt ist er auf einmal toll”

Immer mehr Fans werden jetzt skeptisch. Zurecht! Denn das Verhältnis von Niko zu Michèle wurde von Beginn der Sendung an heiß diskutiert. Sowohl unter den Kandidatinnen, als auch den Zuschauern. Das Drama beginnt in der ersten Episode, als die 27-Jährige sofort beim Kennenlernen feststellt: Den kenne ich! Niko gibt sich zunächst noch unwissend, dann fällt ihm der Instagram-Flirt aber doch wieder ein. Beide hätten in der Vergangenheit bereits auf dem sozialen Netzwerk Kontakt gehabt. Warum es niemals zu einem Treffen im echten Leben kam? Unklar.

Denn darüber schweigen die beiden bis heute. Diese Tatsache sorgte auch für Verwunderung bei den Frauen in Der Bachelor-Villa: “Wenn es doch alles so prima ist und sie ihn so toll findet, warum hat es denn dann damals nicht geklappt, als sie geschrieben haben?“, fragt sich Mimi in Episode 2.

Da hat doch auch irgendwas im Weg gestanden. Jetzt ist er aber der Bachelor und jetzt ist er auf einmal toll!

Auch Ex-Kandidatin Karina behauptete noch in der Show: “Wenn die Kamera aus ist, schubst sie einen, haut einem die Jacke ins Gesicht.” Damals taten noch viele Zuschauer die Aussagen ihrer Konkurrentinnen als Eifersucht ab. Doch mittlerweile sieht das ganz anders aus.

 

Warum wird die TV-Liebe verheimlicht?

Denn bis zum Schluss wollten die Zweifel an den Absichten von Michèle nicht abreißen. Kein Wunder, schließlich fühlte sich Niko ganz offensichtlich vom ersten Moment an sehr zu der Kölnerin hingezogen und machte ihr das auch mehrfach deutlich. Dennoch blieb immer eine gewisse Distanz zwischen den beiden. Im Halbfinale dann der Schock: Der Rosenkavalier schickt Michèle nach Hause! Nur um sie dann kurze Zeit später zurückzuholen. Und serviert sie dann nochmal ab, nur um im Anschluss wieder zu ihr zurückzukehren. War Niko wirklich so unentschlossen?

Schließlich machte er doch in der Sendung wiederholt seine Gefühle für Michèle deutlich. Oder war es am Ende alles ein abgekartetes Spiel? Gerüchten zufolge hätten beide nun beim gleichen Management unterschrieben. Und das Rätsel um die Beziehung von Michèle und Niko nimmt kein Ende, denn auch beim großen Wiedersehen mit Frauke Ludowig (verfügbar am dem 20. März bei TVNOW) soll ihre Liebe nicht thematisiert werden. Warum? Eine Antwort können nur Niko und Michèle selbst liefern …

 


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel