Haut und Haare profitieren von Rizinusöl

Rizinusöl fördert das Haarwachstum, pflegt die Kopfhaut und macht die Haare weich und glänzend. Aber auch bei der regelmäßigen Pflege von Wimpern und Augenbrauen leistet es gute Dienste. Doch das ist noch nicht alles, was das Wundermittel kann. Wir haben 10 tolle Anwendungs-Tipps, die Sie überraschen werden.

Nur kaltgepresstes Rizinusöl ist gut für Ihre Schönheit

Es ist dickflüssig, durchsichtig bis gelb und hat einen kaum wahrnehmbaren Geruch. Rizinusöl kennen viele als schnell wirksames Abführmittel, doch das Öl aus den Samen des Wunderbaums ist auch ein wahrer Schönheits-Allrounder. Es strotzt vor Mineralien und Proteinen, besitzt eine hohe Menge an Vitamin E und bekämpft Pilze und Bakterien. Achten Sie beim Kauf auf gute Qualität und darauf, dass das Öl kaltgepresst (nativ) ist* 🛒. Denn nur dann kann es sein volles Potential als Beautyprodukt entwickeln.

1. Haarpflege bis in die Spitzen

Wenn es regelmäßig in die Haare einmassiert wird, lässt Rizinusöl ihre Haare schneller wachsen, es pflegt die Kopfhaut und die Haare werden weich und glänzend. Da es sehr dickflüssig ist, verdünnen Sie es am besten mit einem anderen Öl ihrer Wahl im Verhältnis 50:50. Kokos-, Mandel-, Klettenwurzel-, Rosmarin-, Macadamia- oder auch Ylang-Ylang-Öl – je nach Beschaffenheit Ihrer Haare.

So gehen Sie vor:

  • Wärmen Sie die Mischung im Wasserbad an und tragen Sie das Ganze auf das gewaschene, handtuchtrockene Haar auf.
  • Lassen Sie das Öl für mindestens zwei Stunden einwirken. Bei geschädigtem Haar oder als Intensivkur kann es auch über Nacht im Haar bleiben.
  • Danach das Haar shampoonieren und gut auswaschen. Meistens werden drei Waschgänge nötig sein, um alle Ölreste auszuspülen. Bei Spliss können Sie eine kleine Menge Rizinusöl zwischen den Fingerspitzen erwärmen und direkt auf die Haarspitzen geben. Nicht auswaschen!

2. Gesichtspflege für jeden Hauttyp

Rizinusöl dringt tief in die Haut ein und baut gleichzeitig einen gesunden Hautschutz auf. Es enthält viele ungesättigte Fettsäuren (Linol- und Ölsäure), verstopft nicht die Poren (nicht komedogen) und es regt die Kollagen-Produktion an. Bei regelmäßiger Pflege wird die Haut weicher, Augenringe und kleine Fältchen werden gemildert. Die im Rizinusöl enthaltenen Antioxidantien können helfen Zellschäden vorzubeugen und so vorzeitiger Hautalterung entgegenzuwirken.

3. Pickel und Hautunreinheiten bekämpfen

Da die Inhaltsstoffe des Rizinusöls auch entzündungshemmend und keimtötend wirken, bietet sich das Naturkosmetikprodukt ebenso bei Problemen mit Pickeln und Hautunreinheiten an. Ekzeme, Akne und auch Neurodermitis können dank der im Öl enthaltenen Ricinolsäure gelindert werden.

4. Augenbrauen und Wimpern pflegen

Für Wimpern und Augenbrauen gilt Rizinusöl schon länger als Geheimtipp, da es die feinen Härchen pflegt und die Wimpern voller, glänzender und dichter macht. Tragen Sie – am besten abends vor dem Schlafengehen – mit einer kleinen Wimpernbürste* 🛒 eine feine Schicht des Öls vom Ansatz bis zu den Spitzen auf. Nicht auswaschen, sondern über Nacht einwirken lassen.

Bio-Rizinusöl mit Applikator für Wimpern und Augenbrauen

Bio-Rizinusöl mit Applikator für Wimpern und Augenbrauen

5. Narben, Pigment- und Altersflecken mildern

Mit Rizinusöl können Narben verringert werden. Die vielen im Öl enthaltenen Fettsäuren regen das Lymphsystem im Körper an. Narben, die Sie bereits haben, können zwar nicht beseitigt werden, sie werden durch das Beautymittel aber weicher und flacher.

Auch gegen Pigmentflecke ist Rizinusöl ein geeignetes Mittel. Es dringt in die Zellzwischenräume ein und weicht die Hornhaut von innen heraus auf. Dadurch werden Verhornungen, die durch UV-Strahlung verursacht wurden (dazu gehören Alters- und Pigmentflecken) aufgeweicht und der Pigmentstoff, der für die Bräunung der Haut verantwortlich ist (Melanin) verteilt sich wieder, wodurch die Flecken verschwinden.

Gegen Altersflecke sowie rote Äderchen und Pigmentflecken auf den Händen kann eine einwöchige Kur mit einer Kombination aus Rizinusöl und Zitronenöl* 🛒 helfen. Mischen Sie 40 Milliliter Rizinusöl mit ungefähr 20 Tropfen ätherischem Zitronenöl und ölen Sie die betroffenen Hautbereiche ein- bis zweimal am Tag mit einigen Tropfen der Mischung ein.

Kaltgepresstes Rizinusöl von Naissance (250 ml)

Kaltgepresstes Rizinusöl von Naissance (250 ml)

6. Schöne Nägel dank Rizinusöl

Rizinusöl enthält viel Vitamin E, das die Nägel stärkt und deshalb besonderes bei brüchigen, trockenen Nägeln zu empfehlen ist. Auch das Nagelbett wird mit Feuchtigkeit versorgt und auch einer Nagelbettentzündung kann vorbeugt werden.

Nägel einfach in ein wenig im Wasserbad erwärmtem Rizinusöl baden oder direkt mit einem kleinen Pinsel auf die Nägel auftragen.

7. Spröde Lippen weich pflegen

Trockene, spröde und rissige Lippen werden dank Rizinusöl wieder weich und schön. Die wertvollen Eigenschaften des Öls versorgt die Lippen mit viel Feuchtigkeit und nähren die Haut. Am besten gelingt das durch das regelmäßige Anwenden.

8. Warzen und Gerstenkörner loswerden

Um lästige Warzen loszuwerden, tupfen Sie mit einem Wattestäbchen ein wenig Rizinusöl auf die Hautwucherung. Diesen Vorgang wiederholen Sie zweimal täglich, bis die Warze verschwunden ist. Sie können auch einen Tropfen Rizinusöl auf ein Pflaster geben und die Warze damit abdecken. Nach ein paar Stunden sollten Sie das Pflaster allerdings wieder entfernen.

Rizinusöl ist auch für empfindliche Bereiche wie die Augenlider geeignet. Und dank seiner antibakteriellen Wirkstoffe können auch Gerstenkörnern behandelt werden. Träufeln Sie mit einer Pipette* – ein bis dreimal täglich – einen Tropfen Rizinusöl in das betroffene Auge, bis das Gerstenkorn verschwunden ist.

9. Hornhaut und Hühneraugen den Kampf ansagen

Hornhaut an Fersen, Knien und Ellbogen kann mit dem Allrounder Rizinusöl wirksam behandelt werden. Reiben Sie betroffene Stellen einfach mit ein paar Tropfen des Öls ein, um ihre Haut wieder weich zu machen, zu befeuchten und schmerzhaften Rissen vorzubeugen.

Dank seiner feuchtigkeitsspendenden Fähigkeiten kann Rizinusöl helfen, Hühneraugen zu entfernen. Um sie zu behandeln, lassen Sie Ihre Füße etwa 15 Minuten in warmem Wasser einweichen. Trocken Sie sie gut ab und tragen Sie das Rizinusöl auf die befallenen Stellen auf. Nach etwa zehn Tagen sollten Sie die Hühneraugen leicht entfernen können.

10. Wohltuende Massage mit Rizinusöl

Für die perfekte Körperpflege mischen Sie Rizinusöl mit Mandel-, Jojoba-, Sesam- oder Olivenöl. Diese Öle besitzen einen angenehmen, dezenten und nussigen Duft und ziehen sehr gut in die Haut ein. Und sie bringen auch noch – neben den vielen guten Eigenschaften des Rizinusöls – viele eigene Nähr- und Wirkstoffe für eine gepflegte Haut mit.

Tipp: Sie sollten das kostbare Öl gut vor Sonne schützen, denn besonders UV-Strahlung kann wertvolle Bestandteile darin zerstören. Daher sollte es am besten in einer braunen Apothekerflasche oder in einem ähnlich dunklen Gefäß* 🛒 aufbewahrt werden.

*Wir arbeiten in diesem Beitrag mit Affiliate-Links. Wenn Sie über diese Links ein Produkt kaufen, erhalten wir vom Anbieter eine Provision. Für Sie entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo und wann Sie ein Produkt kaufen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel