Chrissy Teigen erobert sich zaghaft den Alltag zurück

Es geht ihr besser. Nach dem furchtbaren Erlebnis ihrer Totgeburt vor rund zwei Monaten scheinen die Tage für Chrissy Teigen endlich wieder ein bisschen weniger grau zu sein. Zu ihrem 35. Geburtstag konnte sie jetzt erstmals wieder eine ausgiebige Dusche genießen. Eine Dusche? Ja, eine Dusche. Was für viele ganz normaler Alltag ist, war für die Ehefrau von John Legend (41) nach dem Verlust ihres Babys Jack schlicht und einfach nicht erträglich.

Chrissy Teigen: „Ich konnte einfach körperlich nicht in der Dusche stehen“

Der Verlust ihres Babys Jack nach nur sechs Monaten Schwangerschaft ließ das Model hilflos und leer zurück. Die ganze Brutalität dieses Schicksalsschlages, seine Endgültigkeit und ihren Schmerz – all das versuchte sie ihren Fans auf Instagram mit emotionalen Schwarz-Weiß-Bildern aus dem Krankenhaus nahezubringen.

Jetzt scheint ganz langsam wieder ein bisschen mehr Farbe in Chrissy Teigens Leben zu kommen. In ihrer Story freut sich das Model im Bademantel über ihre offenbar gerade genommene Geburtstags-Dusche: “Ich hatte gerade meine erste Dusche seit zwei Monaten”, teilt sie ihren über 33 Millionen Followern mit und erklärt, warum das so besonders ist: “Ich habe Bäder genommen, weil ich es nicht ertrug in der Dusche zu sein. Ich konnte einfach körperlich nicht in der Dusche stehen.”

Mit dem Blick nach vorn ins Leben zurück

https://www.instagram.com/p/CISeJMLhcXH/

Ein Beitrag geteilt von chrissy teigen (@chrissyteigen)

Schritt für Schritt erobert sich Chrissy Teigen kleine Freuden zurück und kämpft sich wieder in ihr Leben. Mit ihrem ungeborenen Söhnchen Jack im Herzen richtet sie nun langsam wieder den Blick nach vorn – auch ihren anderen zwei Kindern Luna (4) und Miles (2) und Ehemann John Legend, vor allem aber sich selbst zuliebe. “Ich fühle mich klar und sehr gut”, erklärt das Model selbstbewusst. Und ein Zitat der australischen Comedienne und Entertainerin Hannah Gadsby weist ihr dabei den Weg: “Es gibt nichts Stärkeres als eine gebrochene Frau, die sich selbst wiederaufbaut” lautet ihr jüngster Post. So einfach, so wahr.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel