RTL distanziert sich von Michael Wendlers Aussagen

Michael Wendler (48) ist nicht länger Teil der DSDS-Jury. RTL bestätigt das Aus für den Sänger, nachdem Michael Wendler bei Instagram verkündete, dass er seinen Jury-Job freiwillig hinschmeißt. Von der Begründung des Wendlers distanziert sich der Sender deutlich: “Wir sind völlig überrascht von den Aussagen von Michael Wendler. Sowohl zum Ausstieg aus DSDS als auch von seinen Verschwörungstheorien. Davon distanzieren wir uns ausdrücklich.”

Wendler erhebt verschwörungstheoretische Anschuldigungen

Michael Wendlers Begründung für den DSDS-Ausstieg ist wirr bis bizarr. Er spricht von einer “angeblichen Corona-Pandemie”, macht der Regierung Vorwürfe: “Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung und des Grundgesetzes vor.” Weiter sagt Wendler: “Nahezu alle Fernsehsender, inklusive RTL, machen sich mit schuldig, sind gleichgeschaltet, politisch gesteuert.” Das wirre Wendler-Statement zeigen wir im Video. 

Zuletzt sorgte Wendler für Schlagzeilen, weil er am Set von DSDS nicht erschien. Er flog mit seiner Laura nach Florida, um ihre Einreise zu gewährleisten. Doch dann verpasste der “Egal”-Sänger den Flieger – und die Aufzeichnung musste ohne ihn stattfinden. Dafür hatte er seinen ersten großen Auftritt als Werbe-Star in einem Spot für Kaufland. Doch auch die Supermarktkette hat eine klare Meinung zu Michael Wendlers Aussagen.

Wendler-Content gelöscht: Kaufland ist das NICHT egal!

“Bei unserem Video mit Michael Wendler ging es um Spaß & Ironie. Die Grenze ist jedoch erreicht, wenn mit der Sicherheit & Gesundheit von Menschen gespielt wird. Daher haben wir den ganzen Wendler-Content gelöscht & distanzieren uns von seinen Aussagen. #nichtegal”, schreibt Kaufland via Twitter.

Michael Wendler

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel