Star-Geiger David Garrett vermisst seinen Bruder

Mit seinem neuen Album “Alive!” versucht David Garrett (40) seinen Fans in der Corona-Zeit “Lebensfreude” zu vermitteln, wie er sagt. Doch innerlich hat auch er große Sehnsüchte. Wegen der aktuellen Kontaktsperre kann der Star-Geiger seinen Bruder Alexander nicht besuchen.

David Garrett: „Das ist schon hart"

Congratulations to my sister! Officially married!!!! I am so happy for you. ❤️

In der “NDR Talk Show” verriet der 40-jährige Violinist nun, wie hart ihn die Corona-Pandemie getroffen hat. Aufgrund der aktuellen Kontaktsperre kann der gebürtige Aachener seinen Bruder Alexander nicht besuchen. Dieser lebt mit seiner Familie in Upstate New York in den USA. Deswegen sahen sie sich zuletzt im Januar 2020, worunter Garrett sehr leidet.

“Er hat zwei Kinder, die ich natürlich über Facetime oft sehe, allerdings fragen die nach mir, wann ich sie wieder besuchen komme. Genauso wie meine Mutter. Das ist schon irgendwie hart, wenn da ein zweijähriges oder ein vierjähriges Kind fragt: ‘Onkel David, wann kommst du nach New York’?”, erzählt David niedergeschlagen.

Neben Bruder Alexander gibt es noch Schwester Elena in Davids Leben. Zu dieser hat der Musiker sehr engen Kontakt und die beiden sehen sich regelmäßig.

Für David Garrett hängt der Himmel voller Geigen

Doch eine Neuigkeit kann seine betrübte Stimmung sicher aufhellen. Der Star-Geiger ist nämlich bis über beide Ohren verliebt. Nachdem er das verkündet hatte, kam der Musiker aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. “Es ist wie eine tolle Symphonie, es baut sich immer mehr drauf auf”, verriet er dem RTL-Morgenmagazin “Guten Morgen Deutschland”. Zwischen David und seiner Freundin hat es “direkt am ersten Abend gefunkt”.

David Garrett

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel