David Ortega hinterlässt Ratlosigkeit in der Dschungelshow

Nicht nur Sonja Zietlow (52) und Daniel Hartwich (42) standen die Fragezeichen ins Gesicht geschrieben: Ex-Dschungelcamper David Ortega (35) war bei “Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow” zu Gast und verwirrt alle. Das Moderatoren-Duo versucht wirklich, ein verständliches Gespräch mit ihm zu führen. Erfolglos. Nicht nur Davids völlig neuer Look sorgt für Verwunderung, sondern auch seine vollkommen wirren Aussagen. Um nicht in absoluter Ratlosigkeit zurückzubleiben, sprechen wir David Ortega nach der Dschungelshow noch mal auf die offensichtlichen Veränderungen an – und zwar nicht nur auf die optischen, sondern auch auf die, sagen wir mal, neue Ausdrucksweise. Aber ob David Ortegas Antworten darauf jetzt so viel erhellender sind? Er ist zumindest sehr bemüht, wie oben im Video zu sehen ist.

„Ich bin auf der Suche nach vielen Informationen in meinem Leben“

Statt kurzem Haar und Bart trägt David Ortega lange Mähne und Cowboyhut. Doch wie kommt’s zu der extremen Typveränderung? “Ich sehe so anders aus, weil ich liebe die Rolle Tarzan.” Na, gut – irgendwann wollten wir doch alle schon mal so wie unser großes Vorbild aussehen. Das sei dem Ex-Dschungelcamper also gelassen.

Doch all die verwirrenden Aussagen rund um Weltfrieden, Respekt und die Berufung eines Schauspielers hat nicht mal Thorsten Legat verstanden, der David Ortega noch aus der Zeit in Australien kennt. 2016 waren die beiden gemeinsam im Dschungelcamp. Aber vielleicht weiß David Ortega selbst nicht so genau, was er eigentlich meint. Denn im Anschluss an die Dschungelshow verrät er: “Ich bin gerade auf der Suche nach vielen Informationen in meinem Leben”. Na, hoffentlich wird er schnell fündig.

Die Videoplaylist mit alle Dschungelshow-Highlights


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel