Ja. Nein. Vielleicht? Fällt es Ihnen auch oft schwer, Entscheidungen zu treffen?

Was will ich heute essen? Welches Outfit ziehe ich zur nächsten Party an? Oder wer darf beim Spiel anfangen? Wie oft stehen wir im Alltag vor eigentlich banalen Entscheidungen, die wir nur sehr schwer treffen können. Einfach einfach eine Münze werfen kann da helfen. Im Sport ist das ja auch ganz normal. Da entscheidet eine Münze regelmäßig über die Seitenwahl. Aber wie sieht’s aus mit wichtigen Lebensentscheidungen wie heiraten, kündigen oder ein Kind bekommen?

Studie zeigt: Wir sind glücklicher nach Veränderung

Lebensverändernde Entscheidungen per Münzwurf zu treffen, klingt erstmal total verrückt. Der amerikanische Ökonom Steven Levitt hat 2016 in einer Studie Testpersonen wichtige Entscheidungen wie beispielsweise eine Trennung oder eine Kündigung durch eine Münze treffen lassen. Das Ergebnis: Diejenigen, die nach dem Münzwurf etwas in ihrem Leben verändert haben, waren auch mehrere Monate nach der Entscheidung deutlich glücklicher als diejenigen, die alles beim Alten gelassen haben.

„Ja. Nein. Vielleicht."-Podcast bei AUDIONOW

Sind wir also zu vorsichtig bei wichtigen Entscheidungen? Könnten wir viel glücklicher sein, wenn wir öfter einfach mal etwas verändern würden? Sollten wir womöglich alle Entscheidungen per Münzwurf treffen? Kopf: Mach es, Zahl: Lass es sein – und los geht’s? Genau darüber sprechen die Ökonomen Verena Utikal und Stefan Hupfeld in ihren aktuellen Folge des Podcasts “Ja. Nein. Vielleicht.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel