Frank Zander wäre fast die Decke auf den Kopf gefallen

Frank Zander (78) und seine Frau Evi fühlen sich zurzeit in ihren eigenen vier Wänden in Berlin nicht mehr sicher. Weil im Dachstuhl des Hause gebaut wird, brach ein Stück aus der Wohnungsdecke und hätte das Ehepaar beinahe getroffen. Warum Frank Zander glaubt, dass dieser Unfall dem Besitzer der Immobilie vielleicht sogar ganz recht kommt, erklärt er im Video.

Frank Zander: „Wenn mir was passiert, die Bahre kommt ja noch nicht einmal um die Ecke“ 

Das war knapp. Kurz, bevor ein Stück aus der Decke brach, hatte Frank Zander im betroffenen Zimmer seiner Berliner Wohnung noch neue Musik produziert. Zum Glück für ihn und seine Frau, die ihm dabei gerne Gesellschaft leistet, hatte sich der Decken-Einsturz durch ein unheimliches Knacken angekündigt und das Ehepaar konnte sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen.

Nun ist der Raum verwüstet und die Zanders fühlen sich in ihren eigenen vier Wänden nicht mehr sicher. Doch ein Auszug aus der lebensgefährlichen Wohnung wäre zurzeit wegen der Bauarbeiten noch nicht einmal möglich, weil alles zugestellt ist. “Ihr habt es ja selbst gesehen: Vorne zugebaut, hinten zugebaut, die Treppen kommst du ja noch nicht einmal rum”, regt sich Frank Zander im RTL-Interview auf. Und fügt mit Galgenhumor hinzu: “Wenn mir was passiert, die Bahre kommt ja noch nicht einmal um die Ecke.”

Auf die RTL-Anfrage, wie es sein kann, dass in Wohnungen einfach die Decke abstürzt, hat sich die Immobilienfirma übrigens bislang nicht zurück gemeldet.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel