Er spielte von sechsbis– 13 Jahren den kleinen Markus

Es war DIE Kult-Serie Ende der 90er: Von 1998 bis 2003 flimmerte “Ritas Welt” über die Bildschirme. Neben Hauptdarstellerin Gaby Köster (59) stand auch Marius Theobald (31) als ihr Film-Sohn Markus Kruse vor der Kamera. Heute, 18 Jahre später, hat der sich – verständlicherweise – ganz gemausert und ist vom kleinen Jungen zum erwachsenen Mann herangewachsen.

Dreharbeiten fanden in den Sommerferien statt

In fünf Folgen mit insgesamt knapp 70 Episoden verkörperte Marius Theobald den kleinen Markus. Gemeinsam mit seiner Mutter Rita, Papa Horst und Schwester Sandra wohnte seine Filmfigur in Köln und steckte mitten in der Pubertät – wie im realen Leben. Knapp 20 Jahre später ist aus dem süßen Schelm ein bärtiger Mann geworden:

Noch heute steht Marius Theobald vor der Kamera

In Luke Mockridges Show verriet er kürzlich: “Ich habe mit sechs Jahren angefangen und mit 13 aufgehört.” Gedreht wurde allerdings immer nur in den Sommerferien. Und auch nach “Ritas Welt” ging es weiter mit der Schauspielerei: Der heute 31-Jährige fing 2012 mit einer Schauspielausbildung an der Theater Akademie Köln an, welches er vier Jahre später abschloss. Zuvor studierte er Psychologie in Wuppertal. Zuletzt war er im Kinofilm “Narziss und Goldmund” zu sehen.

Gaby Köster erlitt 2008 einen Schlaganfall. Sie kämpfte sich zurück ins Leben und schrieb darüber ihr Buch “Ein Schnupfen hätte auch gereicht”.

Wieder Lust auf “Ritas Welt”? Einzelne Folgen sind auf TVNOW im Online-Stream jederzeit verfügbar. (rsc)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel