Trauriger Höhepunkt einer langen Abwärtsspirale

Tiefer Fall eines TV-Stars! Ende Juni wurde Helena Fürst in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen – angeblich gegen ihren Willen. Die 47-Jährige fühlt sich nicht nur zu Unrecht eingesperrt, sondern erhebt auch schwere Anschuldigungen gegen die Klinik, in der sie sitzt. Doch wie konnte es überhaupt so weit kommen? Mit einer RTL-Doku-Serie wurde Helena 2010 als “Anwältin der Armen” deutschlandweit bekannt. Danach sorgte sie vorwiegend mit negativen Schlagzeilen für Aufsehen. Die Einweisung in die Psychiatrie scheint nun der traurige Höhepunkt einer langen Abwärtsspirale zu sein.

Mega-Erfolg als „Anwältin der Armen“



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel