Mit zahlreichenVorkehrungen sorgt die Messe Dornbirn dafür, dass Sie die Herbstmesse auch indiesem Jahr unbeschwert genießen können.

Damit der Besuch der Herbstmesse für alleBesucher zu einem rundum angenehmen und vor allem auch sicheren Erlebnis wird,hat die Messeleitung gemeinsam mit den Behörden ein Hygienekonzept erarbeitet.

Ticketkauf und Registrierung

Das beginnt schon beim Ticketkauf: Ein Ticket imVorfeld online zu erwerben, ist nicht nur schneller und sicherer, sondern auchgünstiger als an der Kassa vor Ort. Beim Kauf des Online-Tickets kann ebenfallsdirekt das Formular zur Besucherregistrierung ausgefüllt werden. Diese Datenwerden von den Behörden 35 Tage lang aufbewahrt und dienen dazu, im Fall einerbekannt gewordenen Infektion die übrigen Messebesucher zu informieren.Selbstverständlich ist die verpflichtende Registrierung auch vor Ort möglich.

Mit Abstand und Maske sicher

Alle Besucher zu schützen, ist das oberste Gebotbei der diesjährigen Herbstmesse. So muss ein Mindestabstand von einem Metergegenüber Personen, die nicht im selben Haushalt leben, eingehalten werden.Ebenfalls muss in den Messehallen und an den Messeständen ein Mund-Nasen-Schutzgetragen werden, der nur in den Gastronomiebereichen am Tisch, beim Verzehr vonSpeisen und Getränken sowie Verkostungen oder Gesichtsbehandlungen abgenommenwerden darf. Im Außenbereich ist das Tragen einer Maske freiwillig, solange derHöflichkeitsabstand von einem Meter eingehalten werden kann.

Mitverantwortung übernehmen

Damit die Herbstmesse stattfinden kann istwichtig, dass sich alle Besucher ihrer Mitverantwortung bewusst sind. Dazugehört neben der Einhaltung der Hygieneregeln auch, bei Erkältungssymptomen aufden Messebesuch zu verzichten. Zahlungen sollten möglichst berührungslos perKarte getätigt werden und die Hände regelmäßig gewaschen oder an denbereitgestellten Desinfektionsmittelspendern desinfiziert werden. Und wie wärees mit einem freundlichen Winken statt Händeschütteln zur Begrüßung?

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel