Auf das Premiumportal VN.at ist Stefanie Schelling eher per Zufall gestoßen.

„Ich war aufVOL.AT und habe dort auf einen VN-Artikel geklickt“, erklärt die 35-Jährige.Vor einem Vierteljahr ist sie so zur VN.at-Abonnentin geworden. Da sievielfältig interessiert ist, liest die Dornbirnerin allgemein gerne, was in derWelt und in Vorarlberg passiert, was auf Politik- und Sportbühnen vor sich gehtund was sich in der Welt der Promis tut. Am Morgen nutzt die Sozialbetreuerinbei der Lebenshilfe Vorarlberg gerne ihr Tablet, um sich einen Überblick überdie Nachrichtenlage zu verschaffen. „Untertags verwende ich mein Handy, um aufdem Laufenden zu bleiben. Besonders gerne surfe ich, wenn ich warten muss“,erzählt Schelling. Neben dem mobilen Zugriff auf aktuelle Meldungen denkt sieauch an die Ressourcen. „Ich denke mir, dass ich mir durch den digitalen Zugangviel Papier einspare und so was für die Umwelt tue.“ Dem Papier hat sietrotzdem noch nicht ganz abgeschworen. „Wenn ich bei meinen Schwiegereltern zuBesuch bin, blättere ich die gedruckte Zeitung sehr gerne durch“, schildertStefanie Schelling.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel