Es gibt sie, die perfekte Morgenroutine. Einige von uns starten dadurch wach, gut gelaunt und motiviert in den Tag. Andere schleppen sich aus dem Bett, machen von allem ein bisschen, aber bekommen nichts so richtig gebacken. Ob wir unsere individuelle Morgenroutine nun schon gefunden haben oder immer noch auf der Suche sind – es gibt eine Sache, die wir morgens keinesfalls machen sollten. Denn diese Angewohnheit ist so schädlich, dass auch Ärzte und Ärztinnen davor warnen.

Viele von uns gönnen sich nach dem Aufstehen erst einmal einen Kaffee, bereiten sich schnell ein Frühstück vor und surfen im Netz, bevor sie sich die Zähne putzen und an den Arbeitsplatz begeben. Doch genau das ist die falsche Reihenfolge. 

Nach dem Essen Zähneputzen: Auf keinen Fall

Natürlich ist eine gute Zahnhygiene das A und O. Und hierzulande wird sehr viel wert auf gesunde Zähne gelegt. 60 Prozent der Deutschen putzen sich am Morgen und am Abend die Zähne. 15 Prozent der Deutschen greifen sogar dreimal am Tag zur Zahnbürste. Und obwohl die Deutschen Meister im Putzen sind, kennen nur einige den richtigen Zeitpunkt. Denn unbedingt nach dem Essen die Beißerchen putzen zu wollen, halten Expert:innen für falsch.

Zahnärztin schafft Klarheit 

Eine Zahnärztin hat jetzt ein Video im Netz geteilt, das zahlreiche User:innen überrascht haben dürfte. "Wusstest du, dass du deine Zähne nicht nach dem Frühstück putzen solltest, sondern immer vorher?" fragt Anna Peterson auf TikTok ihre Follower:innen. Vor allem dann, wenn wir säurehaltige Lebensmittel wie Orangen, Zitrusfrüchte, Fruchtsäfte oder Limonaden zu uns genommen haben. Nach dem Frühstück steigt nämlich der Säuregehalt im Mund. Die Säuren lösen Mineralstoffe aus dem Zahnschmelz heraus und greifen die Zahnhartsubstanz an. Beim Zähneputzen unmittelbar nach dem Essen wird der geschwächte Zahnschmelz dann weggeschrubbt. Die Folge können schmerzempfindliche Zähne sein.

Stattdessen solle man lieber vor dem Frühstück zur Zahnbürste greifen. Denn: "Das Zähneputzen vor dem Frühstück schützt deine Zähne vor dem, was du essen wirst", so die Zahnärztin. Eine sichere Entscheidung ist es also, die Zähne noch vor dem Frühstück zu putzen. Bestenfalls direkt nach dem Aufstehen. Denn so verflüchtigt sich der Zahnpastageschmack bis zum ersten Bissen. Wer allerdings lieber nach dem Essen Zähne putzt, sollte mindestens eine halbe Stunde warten. Dann hat unser Speichel genug Zeit, sich neu zu bilden und die Säuren zu neutralisieren. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel