Persönliches Anliegen: Ursula Karven macht sich für Opfer sexueller Gewalt stark

Hat Deutschland mit ihr eine Nachwuchs-Politikerin gewonnen? Schauspielerin Ursula Karven (56) war am Donnerstag (19.08.) zu Besuch bei einer Pressekonferenz von Bundesfamilienministerin Christine Lambrecht (SPD). Der Grund? Die 56-Jährige setzt sich gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ein und hat dafür sogar eine Petition ins Leben gerufen. Als sie diese bei der Pressekonferenz in Berlin übergibt, platzt ihr der Kragen. Wen Ursula nun in aller Öffentlichkeit in die Mangel nimmt und was von der Frauen-Ministerin fordert, das sehen Sie in unserem Video.

Ursula Karven wurde selbst zum Opfer

Ursulas Petition, die innerhalb weniger Wochen über 54.000 Unterschriften sammelte, war aber nur der Anfang. Nun fordert die Schauspielerin die Politik dazu auf, eine Erklärung der Internationalen Arbeitsorganisation zu unterstützen. Es sollte mehr Hilfe und Beratung in Unternehmen angeboten werden, von denen Arbeitnehmer*innen Gebrauch machen können, sollten sie Opfer sexueller Belästigung oder sogar Gewalt werden. Um diese Forderung durchzukriegen macht die Schauspielerin auch vor harschen Worten und Kritik keinen Halt! Das wird oben im Video deutlich. (lkr)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel