Königlicher Support

Dann kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder?Die überraschende US-Open-Finalistin Emma Raducanu hat in ihrer Heimat Großbritannien vor dem bisher größten Spiel ihrer Karriere Zuspruch von prominenter Stelle bekommen. Herzogin Kate (39) freute sich auf Twitter am Freitag über die “unglaubliche Leistung” der 18-jährigen Tennisspielerin und ließ sie wissen: “Wir werden dir morgen alle die Daumen drücken. Wünschen dir viel Glück!” Der Tweet war mit einem C gekennzeichnet, das für Catherine steht und zeigt, dass die Nachricht von der Herzogin selbst stammt.

Auch Premierminister Boris Johnson gratulierte Raducanu per Twitter zum Einzug ins Endspiel am Samstag und fügte hinzu: “Das ganze Land wird dir im Finale zujubeln”.

Das Finale der US Open wird eines für die Geschichtsbücher. Seit 1999 stehen erstmals zwei Teenager im Finale des Grand-Slam-Turniers. Raducanu ist die erste Qualifikantin im Endspiel eines Grand-Slam-Turniers seit 1968 die Open Era begonnen hat und Profis und Amateure beim gleichen Turnier antreten dürfen. Die Britin hatte im Halbfinale mit 6:1, 6:4 gegen die Griechin Maria Sakkari gewonnen. Im Endspiel trifft sie nun am Samstag (22.00 Uhr MESZ/Eurosport) auf die 19 Jahre alte Kanadierin Leylah Fernandez. (dpa/lgr)



Produktvergleiche

Gutscheine

Services


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel