Dank Corona mehr Zeit mit Tochter Kaya

Auch Promis wie Wladimir Klitschko (44) bleiben von der Corona-Pandemie nicht verschont. Doch für den einstigen Boxer hat diese Zeit auch etwas Positives: Er hat nämlich viel Zeit mit seiner Tochter Kaya (5) und unterstützt sie beim Homeschooling. Wie das abläuft, verrät er im Video.

„Ich habe viel mehr über sie selbst gelernt“

Bei der Spendengala “Ein Herz für Kinder” zieht Wladimir Klitschko Bilanz zum aktuellen Jahr. Im Interview mit RTL verrät er: “Die Corona-Krise ist ein Tiefpunkt für uns alle – darüber müssen wir nicht reden, das wissen wir.” Trotzdem hatte die Pandemie auch eine schöne Seite für ihn: “Mein Highlight ist wahrscheinlich das Homeschooling gewesen. Ich habe viel mehr über sie selbst gelernt und den Umgang mit meiner Tochter.”

Guter Kontakt trotz Trennung

Klitschko und Schauspielerin Hayden Panettiere waren – mit einer längeren Unterbrechung – seit Anfang 2010 zusammen. Im Oktober 2013 bestätigten die beiden ihre Verlobung. Ihre Tochter Kaya kam im Dezember 2014 zur Welt. Kurze Zeit später folgte die Trennung. “Wir gehen immer noch sehr respektvoll miteinander um und wir sind immer noch befreundet”, so Panettiere im Interview mit “Us Weekly”.

Wladimir Klitschko

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel