Enni und Knoppers teilen ihr Schicksal und die Wärmelampe

Wildschwein-Frischling Enni verlor ihre Mutter bei eine Autounfall. Doch sie hatte Glück: Ein Jäger brachte sie in den Tierpark Ströhen im niedersächsischen Wagenfeld, wo sie Zebu-Kälbchen Knoppers kennenlernte. Knoppers Mutter hatte ihn nicht angenommen und er war wie Enni ganz allein. Doch das traurige Schicksal brachte die beiden nun zusammen. “Mittelerweile sind sie dicke Freunde und sind einfach nur niedlich.” so Parkbetreiber Dr. Nils Ismer. Wie es sich die beiden unter der Wärme-Lampe gemütlich machen, sehen Sie im Video!

Endet die Freundschaft denn irgendwann im Ofen?

Auch wenn die Flaschenkinder zu ganz unterschiedlichen Tierarten gehören: Gegensätze ziehen sich scheinbar an, “auch wenn der Knoppers als Rind ja viel ruhiger ist als die Enni, als Wildschwein. Aber es sind beides Jungtiere und deshalb konnten sie sich sehr gut aneinander gewöhnen.” erklärt der Zooleiter des Tierparks Ströhen. Wildschwein Enni wird übrigens nicht im Ofen landen, sie soll irgendwann zu den anderen Schweinen im Park ziehen dürfen. “Irgendwann kommen die natürlichen Instinkte durch, die orientieren sich dann schon mehr an Artgenossen (…) aber wir gehen davon aus, dass sie sich auch in Zukunft erkennen werden.” Auch Kalb Knoppers wird langfristig wieder ein Mitglied der Zebu-Herde im Tierpark werden. Eine echt KUHLE und saumäßig süße Freundschaft zwischen Enni und Knoppers.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel