Selbst vor ihrem langjährigen Tontechniker Mike Fraser haben „AC/DC“ es geheim gehalten, in welcher Besetzung sie zurückkommen. Erst kürzlich enthüllte die Band, dass sie mit Brian Johnson, Cliff Williams und Phil Rudd und neuer Musik zurückgekehrt sind.

Fraser erzählte im „AC/DCFans.Net“-Podcast: „Soweit ich wusste, war Brian in Rente gegangen, Cliff war in Rente und mit Phil und seinen Problemen, die er in seinem Heimatland [Neuseeland] hatte, wer wusste da schon, ob er überhaupt das Land verlassen durfte. Als ich am ersten Tag ins Studio ging, hatte ich keine Ahnung, was passieren würde. (…) Ich fragte einen der Techniker: ‚Hey, weißt du, was vor sich geht?‘ (…) Und er sagte: ‚Die ganze Band ist da: Brian, Cliff, Phil und Stevie. Sie sind hier und wir sind bereit, eine weitere Platte zu rocken.‘ Das war so eine schockierende, großartige Überraschung.“

2016 ist Bassist Cliff Williams eigentlich in den Ruhestand gegangen. Im selben Jahr musste Sänger Brian Johnson die Tour abbrechen, um nicht sein Gehör zu verlieren. Drummer Phil Rudd hatte polizeiliche Probleme und wurde 2015 durch Chris Slade ersetzt.

Foto: (c) Solarpix / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel