Der Metal-Schlagzeuger John Meredith hatte ja aus der Rede von Greta Thunberg vor den Vereinten Nationen einen Metal-Song „gebastelt“. Die 16-Jährige selbst findet den Song großartig und beweist, dass sie auch Humor hat. Sie schrieb via „Twitter“: „Ich bin mit dieser Klima-Sache durch … Ab jetzt mache ich nur noch Death Metal!!“

Der Musiker, der den Song gemacht hat, erklärte gegenüber dem „Rolling Stone“, dass er stolz auf das sei, was Greta mache. Er sagte: „Als ich ihre Rede sah, war ich sehr beeindruckt von ihrer Leidenschaft und Empörung. Und die Worte, die sie gewählt hat, haben einfach die Dunkelheit der Metal-Musik hervorgerufen, die ich liebe: Entombed, Gojira, At the Gates, Sepultura.“

Weiter betonte der Musiker, dass er sich nicht über Greta lustig machen wollte. Er stimme ihrer Botschaft nämlich zu 100 Prozent zu. Er sagte noch: „Mein persönlicher Standpunkt ist, dass alle Menschen ihren Teil dazu beitragen müssen, unsere Umwelt zu schützen und zu erhalten.“

Foto: (c) LooMee TV

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel