Bei einer weltweiten Konzert-Reihe zur Klimakrise treten heute internationale Größen der Musikbranche wie Elton John, Coldplay, Metallica, Jennifer Lopez und Billie Eilish auf.

Die Konzerte in New York, Paris, London, Seoul, Rio, Sydney, Mumbai und anderen Städten werden über 24 Stunden hinweg von Fernsehsendern und in Online-Medien übertragen. Das Benefiz-Konzert beginnt um 19 Uhr deutscher Zeit. 

In Deutschland überträgt Magenta TV das Superevent im Fernsehen als Zubuchoption. Wer sich das Konzert online anschauen möchte, hat mehrere Optionen:

  • Apple TV: Wer eine Apple TV-Box zu Hause hat, kann sich am frühen Abend das Konzert auf den Fernseher streamen.
  • Apple Music: Wenn Sie vor allem die Musik hören möchten und Abonnent von Apple Music sind, dann können Sie die komplette Übertragung hören.
  • Twitter: Der Kurznachrichtendienst überträgt das Konzert unter der Adresse https://twitter.com/glblctzn 
  • Youtube: Die Videoplattform zeigt das komplette Event in Bild und Ton – kostenlos  –unter https://www.youtube.com/GLOBALCITIZEN
  • Global Citizen: Auch auf der Webseite des Veranstalters ist das Konzert zu sehen.

Ziel der Konzerte ist es, für mehr Klimabewusstein, faire Corona-Impfstoffverteilung und den Kampf gegen Hunger und Armut zu werben. Global Citizen setzt mit der Veranstaltung den Schlusspunkt einer Woche, die unter anderem durch die Generaldebatte der UN-Vollversammlung in New York und weltweite Fridays-for-Future-Demonstrationen ganz im Zeichen des Klimaschutzes stand.

  • Zerbrechlich und angeschlagen: Fans nach Auftritt von Phil Collins besorgt
  • Sie wurde 76 Jahre alt: “Lady Marmalade“-Sängerin Sarah Dash ist tot
  • „Ich kann es nicht fassen!“: Britney Spears und Sam Asghari verloben sich

Außerdem können Zuschauer online der Nichtregierungsorganisation spenden. Das Geld soll für Projekte eingesetzt werden, die zum sogenannten World Recovery Plan (Wiederherstellung der Welt) gehören. Der Fokus liegt dabei darauf, die Pandemie zu beenden, den Planeten zu schützen, den Hunger zu beseitigen, Ungleichheit zu bekämpfen und das Recht jedes Kindes auf Bildung zu verteidigen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel