Experten sagen, dass Langeweile gesund sein kann. Paul McCartney erweckt den Eindruck, als könne er Langeweile nicht aushalten. Schließlich hat er immer, wenn er wenig zu tun hatte, ein neues Album produziert. So entstanden zumindest die Alben „Paul McCartney“, „Paul McCartney II“ und jetzt auch „Paul McCartney III“.

Doch ihm könne auch langweilig sein, erklärte der Musiker im Interview mit „Loud and Quiet“: „Ich mache gerne Sachen, muss ich sagen. Ich mag die Idee: ‚Oh, das kann ich.‘ Aber es ist lustig, ich war in Japan und wurde krank. Sie sagten, ich müsse mich sechs Wochen ausruhen, und alle meine Freunde sagten: ‚Das wirst du nie ertragen können.‘ Aber tatsächlich habe ich es geliebt. Ich glaube, ich habe jedes Buch, jedes Drehbuch gelesen und jedes Stück Fernsehen gesehen, das ich vorher verpasst hatte – ich habe mich selbst überrascht, dass es mir wirklich Spaß gemacht hat.“

Das neue Album von Paul McCartney, „McCartney III“, kommt übrigens am 11. Dezember.

Foto: (c) David Gabber / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel