Das gelang ihnen zuletzt vor über 50 Jahren: Zum ersten Mal seit 1968 haben die Rolling Stones wieder die deutschen Single-Charts erobert. Mit ihrem Song “Living In A Ghost Town” ist die Band aktuell auf Platz eins – und feiert damit gleich zwei Rekorde.  

Damit hätten die Rolling Stones zwei Rekorde erreicht: Sie seien die ältesten Künstler, die jemals die Single-Charts anführten, und zwischen den beiden Nummer-eins-Hits liege mit 52 Jahren auch die größte Zeitspanne, teilte GfK-Entertainment weiter mit.

Die Rolling Stones 1968: Brian Jones, Keith Richards, Mick Jagger, Bill Wyman und Charlie Watts. (Quelle: Evening Standard/Hulton Archive/Getty Images)

Mit ihren Alben hatten die Rolling Stones in Deutschland größere Erfolge. Im Dezember 2016 schaffte es die britische Band mit ihrem zehnten Nummer-eins-Album wieder einmal an die Spitze der deutschen Album-Charts.

Depeche Mode auf Platz eins der Album-Charts

Dort sind aktuell Depeche Mode mit “Spirits In The Forest” platziert. Sie verdrängen damit Bob Dylan mit “Rough And Rowdy Ways” auf die fünfte Position. Auf Platz zwei hält sich die Zusammenstellung “Sing meinen Song – Das Tauschkonzert, Vol. 7”. Neu auf der drei ist Feuerschwanz mit “Das Elfte Gebot”. Die Toten Hosen platzieren sich mit “Auf dem Kreuzzug ins Glück” auf Rang vier.

  • Er spielte ihre Songs: Rolling Stones drohen Donald Trump mit Klage
  • “Sing meinen Song”: Max Giesinger patzt zwei Mal in Abschlussshow
  • Zurück zu den Wurzeln: Kanye West landet Mega-Deal mit Gap

Bei den Single-Charts neu auf Platz zwei: “XXL” von Miksu/Macloud, Summer Cem & Luciano feat. Jamule. Rapper Ufo361 mit “Emotions” ist jetzt auf der vier; Pashanim fällt auf den fünften Platz mit “Airwaves”. Position drei eroberten Jawsh 685 & Jason Derulo mit “Savage Love (Laxed – Siren Beat)”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel