Am 08.08. vor 50 Jahren sind die „Beatles“ aus dem damaligen EMI Recording Studios in London hinausgegangen und im Gänsemarsch über den Zebrastreifen gelaufen. John Lennon war an der Spitze, gefolgt von Ringo Starr, Paul McCartney und George Harrison. Sechs Fotos wurden gemacht und die fünfte Aufnahme wurde für ihr vorletztes Album „Abbey Road“ genommen, das nach der mit Bäumen gesäumten Alle benannt wurde, wo sich das Studio befindet.

Aus diesem Anlass heraus wird es ab dem 27. September eine neue Version der Platte geben, berichtet „Universal Music“. McCartney meinte im Vorwort der Jubiläumsausgabe dazu: „Der Recording-Pfad der ‚Beatles‘ ging durch viele Windungen und Verrenkungen, Lernkurven und spannenden Fahrten. Und nun – da stehen wir – und sind noch immer unter Bann dieses Wunders.“

Übrigens: Erweitert wird das Album mit bisher unveröffentlichten Session Aufnahmen und Demos.

Foto: (c) OK Capital Records

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel