Er war eines der Sexsymbole der 90er-Jahre, zu seinem Song „Mysterious Girl“ wurde rund um den Globus getanzt, Fans auf der ganzen Welt feierten ihn: Peter Andre (46), der Sänger mit dem Waschbrettbauch und der sanften Stimme, war ein Superstar. Doch wie es in seinem Inneren aussah, wusste niemand. Jetzt enthüllte der 46-Jährige die schockierende Wahrheit: Pure Angst bestimmte jahrelang sein Leben!

Bis zu 20 Panikattacken an nur einem einzigen Tag hatte der damals gefeierte Newcomer auf der Höhe seines Erfolgs, berichtet Daily Mail. Der Ruhm war einfach zu viel für ihn, erklärte Peter zudem im Magazin Woman,s Own: „Ich habe mich selbst für eine Ikone gehalten und angefangen, so zu leben. Das Schlimmste, was du tun kannst, ist, den Hype um dich herum zu glauben.“ Vor dieser Erkenntnis war er seiner Angst ausgeliefert. Bei einem Familienessen überkam ihn eine Attacke – weinend und zitternd wurde er ins Krankenhaus eingeliefert.

Damals gab es nur einen Ausweg für den Sänger mit griechischen Wurzeln: „Meine einzige Rettung war der Schlaf. An manchen Tagen habe ich 18 Stunden geschlafen.“ Auch nach dem Klinik-Aufenthalt hatte Peter mit Angstzuständen zu kämpfen, machte Therapien, nahm Medikamente. „Manche Menschen betrachten solche Störungen als ein Tabu, aber sie sind echt“, zeigte er sich überzeugt. Umso mutiger, dass der Musiker heute so offen über seine Probleme von damals spricht!


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel