Drake (35) wird bei den kommenden Grammy Awards nicht über den roten Teppich laufen. Am 31. Januar des kommenden Jahres findet die 64. Verleihung des wichtigsten Musikpreises in Los Angeles statt. Bei der Veranstaltung hätte der Musiker gleich in zwei Kategorien Chancen auf eine Auszeichnung gehabt. Der „God’s Plan“-Interpret war für das beste Rap-Album sowie für die beste Rap-Performance nominiert gewesen. Doch offenbar ließ ihn das kalt. Nun hat Drake seine Nominierungen bei den Grammy Awards dankend abgelehnt.

Wie Variety berichtete, gab ein Vertreter der Recording Academy jetzt bekannt, dass der 35-Jährige von seinen beiden Nominierungen zurückgetreten sei. Die Entscheidung sei von Drake und seinem Management getroffen und von dem Ausschuss der Grammy Awards bereits akzeptiert worden. Bisher sind die Hintergründe für den Rücktritt und die allgemeine Motivation des Rappers nicht bekannt.

In der Vergangenheit ließ Drake jedoch bereits mehrfach durchblicken, dass er kein großer Fan von solchen Zeremonien sei. Für ihn seien solche Ehrungen quasi bedeutungslos und das, obwohl er alljährlich bei den verschiedensten Musikpreisen abzuräumen scheint. So wurde der gebürtige Kanadier in den vergangenen Jahren ganze 47 Mal für einen Grammy nominiert und durfte sich über vier dieser Awards freuen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel