Adele: Tränen beim ersten Konzert nach Corona

Adele musste sich bei ihrem ersten Konzert nach der Pandemie einige Tränen verdrücken.

Die 34-Jährige schien bei ihrem ersten Konzert seit fünf Jahren den Tränen nahe zu sein. Der Menge rief sie nur zu: „Helft mir.“ Die Sängerin war sichtlich voller Emotionen, als sie ihren Gig beim BST Hyde Park Festival in London am Freitag (1. Juli) mit ihrem Hit ‚Hello‘ begann. In der ersten Strophe unterbrach sie den Song dann plötzlich, um den Fans zu sagen: „Ich bin so glücklich, hier zu sein.“

Dann forderte sie das 65.000 Menschen umfassende Publikum – darunter auch viele Prominente wie Tom Cruise (59), Luke Evans (43) und James Corden (43) – auf, die Ballade mitzusingen, während sie auch zugab: „Das ist so überwältigend für mich.“ Nach ihren ersten drei Tracks fügte sie hinzu: „Mein Gott, ich bin wieder zu Hause.“ Cruise tauchte bei der Show übrigens mit einer mysteriösen Brünetten auf, nachdem berichtet wurde, dass seine On-Off-Freundin Hayley Atwell (40) jetzt mit einem Mann namens Ned Wolfgang Kelly zusammen ist.

Die junge Mutter Adele, die ihren Sohn Angelo (9) mit ihrem 48-jährigen Ex-Mann Simon Konecki teilt, sang nur fünf Songs aus ihrem vierten Album ‚30‘, das letztes Jahr veröffentlicht wurde. Ihr Auftritt kam nach Spekulationen, dass es nach der Absage ihrer verspäteten Residenz in Las Vegas nicht weitergehen könnte. ‚Weekends with Adele‘ sollte am 21. Januar im Caesars Palace beginnen, aber am Tag vor dem Start gab Adele bekannt, dass sie den 12-wöchigen Lauf verschieben würde.

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel