Adriano Pellerito (35) nahm seine Abfuhr bei Die Bachelorette eher unsportlich. Der Düsseldorfer bekam in der ersten Folge keine Rose von Melissa (25) und war damit der einzige Kandidat, der schon wieder die Heimreise antreten musste. Darüber war er so wütend, dass er sich von niemandem – nicht einmal von Melissa – verabschieden wollte und sich direkt das Mikro vom Leib riss. Promiflash hakte nun bei der TV-Junggesellin nach: Was denkt sie über Adrianos Reaktion?

Sie glaubt, dass der 35-Jährige wegen ihres Korbs wahrscheinlich gekränkt gewesen sei. Das sei aber ihrerseits nicht beabsichtigt gewesen. Sie habe lediglich nach ihrem Bauchgefühl entschieden. “Manche stehen über so etwas drüber und manchen fällt es etwas schwerer”, erklärt die ehemalige Love Island-Kandidatin. Klingt fast so, als hätte sie sein Abgang nicht sonderlich beeindruckt.

Offenbar konnte der Unternehmer beim ersten Eindruck nicht wirklich punkten. Weil er sie aufgrund der elf Jahre Altersunterschied als “Frischfleisch” bezeichnet hatte, zweifelte Melissa, ob er wirklich der Richtige für sie sein könnte. “Ja, ich glaube, der haut gerne mal einen Spruch raus. Ich weiß nicht, ob’s mir too much Macho ist”, meinte sie nach dem ersten Gespräch.

Alle Episoden von “Die Bachelorette” bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel