Sophia Thomalla datet den erfolgreichen Tennisstar Alexander Zverev. Anscheinend kommen der Moderatorin ab jetzt nur noch Gewinnertypen ins Haus – das deutet ihr Partner zumindest bei einem TV-Auftritt an.

Einen Tag nach der Gala wurde der Profisportler am Sonntag von Günther Jauch in der Sendung „2021! Menschen, Bilder, Emotionen“ empfangen. Während seines Auftritts wurde ein Instagram-Post von Thomalla eingeblendet. Nebst eines Fotos ihres Partners von seinem Sieg bei den ATP-Finals war da zu lesen: „Ohne Pokal hätte ich ihn auch zu Hause gar nicht reingelassen. Meine Art der Motivation. Ich liebe dich, Alexander Zverev. Du bist der Beste und ein Gewinner.“

Da huschte ein Grinsen über das Gesicht des 24-Jährigen und er konnte sich eine Bemerkung nicht verkneifen: „Ich könnte jetzt böse Witze machen, mache ich jetzt aber nicht. Sie hat mir ganz klar gesagt: Sie möchte nur noch mit Gewinnern zusammen sein. Deswegen musste ich jetzt ein paar Turniere gewinnen.“ War das etwa ein Seitenhieb gegen einen ganz bestimmten Mann aus Thomallas Datinghistorie? Zverev ist nämlich nicht der erste Sportler, mit dem die 32-Jährige liiert ist: Bis zum Sommer war sie mit dem Fußballer Loris Karius zusammen gewesen.

Thomalla will nur noch „erfolgreiche Sportler“

Auch Thomalla sorgte bereits mit einer pikanten Bemerkung für Aufsehen. In der YouTube-Show „World Wide Wohnzimmer“ sagte sie scherzhaft: „Ab jetzt nur noch erfolgreiche Sportler.“ Zwar hat auch Karius den Sprung in den Profisport geschafft – schaut man sich Zverevs jüngste Erfolge an, darf man behaupten, dass die Karriere des Tennisspieler gerade weitaus steiler nach oben geht. In diesem Jahr holte sich der gebürtige Hamburger nicht nur bei den ATP-Finals den Pokal, sondern sicherte sich bei den Olympischen Spielen in Tokio auch eine Goldmedaille.

  • „Zum allerletzten Mal“: Er will Nachfolger von Jauch werden
  • Nach kurzer Krankheit: “Music“-Sänger John Miles ist tot
  • „Schnell daran gewöhnt“: Karoline Herfurth nahm zehn Kilo zu

„Das ist das beste sportliche Jahr meines Lebens gewesen. Es sind einfach so viele schöne Momente dazugekommen, die für mich persönlich unvergesslich sein werden. Ich denke, Tokio wird für mich immer besonders bleiben“, erklärte Zverev Moderator Jauch in der Sendung. Doch auf seinem Megaerfolg ausruhen – das kommt für den Spitzensportler nicht infrage: „Ich möchte nächstes Jahr nach ganz oben kommen.“

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel