Als Frau war es für Alicia Keys (40) in der Musikindustrie zunächst nicht einfach! Seit 20 Jahren ist die Sängerin nun schon im Business, seitdem sie 2001 mit ihrer Debütsingle „Fallin'“ die Charts stürmte. Inzwischen hat die Musikerin sogar schon ihr achtes Album angekündigt. Doch der Weg nach oben war für die Künstlerin alles andere als leicht. In einem Interview ging Alicia nun hart mit dem „schmutzigen Geschäft“ ins Gericht!

Im Gespräch mit Marie Claire erinnerte sich die 40-Jährige an ihre Anfänge in der Musikbranche. „Jeder will dir erzählen, was du zu tun hast und wie du auszusehen hast und wie sie dich vermarkten wollen. Sie wollen dich formen wie eine Tonfigur“, kritisierte Alicia. Man habe ihr damals das Gefühl gegeben, sich als Frau nicht selbst ausdrücken zu dürfen: „Ich war an einem Punkt, an dem ich gemerkt habe, dass mein Wunsch, Kompromisse einzugehen, größer war als der Wunsch, die Originalversion meiner selbst zu schätzen.“

Inzwischen habe Alicia jedoch ihren eigenen Wert erkannt und will dazu auch offen stehen. „Ich habe es satt, meine Macht abzugeben“, stellte sie klar. Nun hoffe die zweifache Mutter, dass sie auch andere Frauen dazu ermutigen kann, ihre Hemmungen abzulegen und ganz sie selbst zu sein.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel