Kann Maxime Herbord (26) eine Abfuhr verkraften? Die Brünette hat bei Die Bachelorette in diesem Jahr die Macht über die Rosen und begibt sich auf die Suche nach ihrem Mr. Right. Als sie 2018 noch selbst bei Der Bachelor um die Schnittblumen kämpfte, entschied sie sich, Daniel Völz (36) einen Korb zu geben und freiwillig zu gehen. Hat Maxime Angst, dass ihr ein paar Jungs nacheifern könnten? Im Gespräch mit Promiflash betont die Beauty: Sie hat kein Problem damit, auch mal zurückgewiesen zu werden.

“Das ist vollkommen okay. Mir ist das sogar lieber, weil ich Sicherheit brauche”, erklärt die 26-Jährige im Gespräch mit Promiflash. Offenbar braucht sie einen Mann, der genau weiß, was er will – und das wäre in diesem Fall eben eine Beziehung mit Maxime. Die Rosenlady findet sogar, dass eine solche Entscheidung ziemlich viel Mut koste und deswegen gewürdigt werden müsse. “Ich habe vor so einer Entscheidung Respekt, weil sie Rückgrat beweist”, stellt sie klar.

Auch Maxime selbst hatte bei ihrem freiwilligen Exit positives Feedback für ihre Ehrlichkeit bekommen. Nachdem sie Daniel ihren Entschluss mitgeteilt hatte, wusste dieser ihre offenen Worte zu schätzen. “Ich finde es schade, weil ich glaube, dass wir uns sehr gut verstehen. Aber ich schätze es total, dass du mich darauf angesprochen hast”, hatte der TV-Junggeselle damals beteuert.

Alle Infos zu “Die Bachelorette” auf TVNow.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel