Eines Tages wird sie Königin sein, doch nun musste sich Prinzessin Amalia erst einmal einer anderen Herausforderung stellen. Die konnte sie jedoch mit Bravour meistern, wie sie nun stolz bekanntgab.

Zur Feier des Tages hisste Amalia die Fahne am königlichen Balkon, das ist Tradition in den Niederlanden. Junge Leute, die ihre Schullaufbahn erfolgreich abgeschlossen haben, hängen ihren Schulrucksack mit einer Fahne an einer Fahnenstange aus dem Fenster. Ein Video davon teilte die Königsfamilie bei Instagram.

Prinzessin Amalia nimmt sich eine Auszeit

Die Prinzessin hatte in den vergangenen sechs Jahren das Christliche Gymnasium Sorghvliet in Den Haag besucht. Was sie nun studieren möchte, ist noch nicht bekannt. Zunächst will die älteste Tochter von Willem-Alexander und Máxima eine Auszeit nehmen, ein “Zwischenjahr”, wie viele ihrer Altersgenossen. “Ein bisschen reisen, die Welt entdecken” und bei “sehr coolen Unternehmen” Praktika machen, hatte sie kürzlich erzählt.

  • Königin in familiärer Begleitung : Edelauftritt der niederländischen Royals
  • Jorge Horacio Cerruti hatte Corona: Königin Máxima trauert um ihren Onkel
  • “Wunderschöne Prinzessinnen”: Máximas Töchter werden zum Blickfang

Ums Geld muss sie sich dabei keine Sorgen machen. Wenn sie am 7. Dezember 18 Jahre alt wird, bekommt sie vom niederländischen Staat jährlich eine Zulage von rund 1,6 Millionen Euro, und das steuerfrei. Das Büffeln ist für Amalia übrigens noch nicht ganz vorbei. Die 17-Jährige will nämlich ihren Führerschein machen und muss noch die Fahrprüfung bestehen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel