Diese Aussage sorgt für Verwunderung

Amalia der Niederlande hat kurz vor ihrem 18. Geburtstag eine Biografie veröffentlicht.

Die älteste Tochter von König Willem-Alexander und Königin Máxima sprach darin auch über die Zukunft der Monarchie.

Und dazu hat Amalia ihre ganz eigenen Ansichten … 

Amalia der Niederlande wird in wenigen Wochen 18 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat sie nun eine Biografie veröffentlicht – und überrascht darin mit einer deutlichen Ansage.

Amalia der Niederlande: Ihr Buch sorgt für Wirbel 

Amalia der Niederlande steht, seit sie neun Jahre alt ist, an der Spitze Thronfolge ihres Landes. Damals bestieg ihr Vater den Thron und machte Amalia zur Kronprinzessin. Nun plant die älteste Tochter von Willem-Alexander und Königin Máxima einen Auslandsaufenthalt, bevor es für sie mit dem Studium losgeht. Doch noch vor ihrem 18. Geburtstag stand für die zukünftige Königin ein anderer wichtiger Termin an. Amalia hat ihre Biografie veröffentlicht. Und eine Passage darin hat es wirklich in sich.

Amalia der Niederlande war in Therapie 

Schauspielerin Claudia de Breij, die das Buch geschrieben hat, hat viele Interviews geführt, um der Prinzessin möglichst nahezukommen. Dementsprechend offen äußert sich Amalia in dem Buch auch zu heiklen und manchmal sehr intimen Fragen. So enthüllte sie, dass sie schon seit Jahren immer wieder psychologische Hilfe in Anspruch nimmt – ein Thema, das in der Gesellschaft immer noch mit vielen Tabus behaftet ist. Der Auslöser: Amalias Tante Inés Zorreguieta beging 2018 Selbstmord, ein Ereignis, das die Prinzessin sehr geprägt hat. Bewundernswert, dass sie darüber heute so offen sprechen kann. Doch Amalia bezieht in dem Buch auch zu einem weiteren heiklen Thema deutlich Stellung – und macht eine für ein Mitglied eines Königshauses überraschende Aussage.

Mehr zu den europäischen Royals liest du hier:

  • Victoria von Schweden: So hat man sie noch nie gesehen

  • Oscar von Schweden: Victoria bangt – „Verzweifelt und traurig“

  • Mette-Marit von Norwegen: Düstere Warnung von Haakon

 

 

Amalia der Niederlande: Ist ihr die Monarchie egal? 

Denn in den Niederlanden regt sich schon länger Widerstand gegen die Monarchie. Sie würde den Steuerzahler nur viel Geld kosten und nutze niemandem, so oder so ähnlich die Argumentation vieler Gegner des Königshauses. Für Amalia könnte das drastische Folgen haben, falls die Leute, die die Monarchie abschaffen wollen, bis zu ihrer Krönung immer zahlreicher werden. Doch die Prinzessin scheint dem aktuell sehr gelassen gegenüber zu stehen. Darauf angesprochen, was sie tun würde, wenn die Monarchie wirklcih abgeschafft wird, antwortet sie nur:

Ich würde einfach mit meinem Leben weitermachen. 

Eine bemerkenswerte Aussage, doch Amalia wird sogar noch konkreter. Zum möglichen Ende der Monarchie in de Niederlanden sagt sie: 

Wenn es nach mir geht, können sie das machen. 

Da das Buch mit der Presseabteilung des Königshauses abgestimmt ist, wussten Máxima und Willem-Alexander also sehr wohl, was ihre Tochter da in aller Öffentlichkeit sagt. Ob es sie überrascht hat zu hören, wie gleichgültig Amalia der Situation gegenübersteht? Sicher ist: Die Prinzessin weiß ganz genau was sie will und scheut sich nicht, öffentlich ihre Meinung zu sagen. Diese Entschlossenheit ist für eine zukünftige Königin sicherlich eine gute Eigenschaft.

Verwendete Quellen: express.co.uk, Gala

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel