Selma Blair (50) klärt über ihren aktuellen Gesundheitszustand auf. 2018 hatte die Schauspielerin nach einem Arztbesuch eine lebensverändernde Diagnose erhalten: Sie ist an Multipler Sklerose erkrankt. Runterziehen lässt sie sich davon aber nicht. Seither kämpft die „Eiskalte Engel“-Darstellerin täglich gegen das Fortschreiten ihrer Erkrankung. Wie Selma jetzt verriet, gebe es nun einen Grund zur Freude – ihr gehe es derzeit gut.

Im Interview mit Self plauderte die 50-Jährige voller Freude aus, dass ihre MS-Erkrankung aufgehört habe, sich zu verschlechtern. „Es geht mir so viel besser. Doch es verfolgt meine Körperzellen. Es ist da“, erzählte die „Natürlich Blond“-Darstellerin weiter. Anders als andere Betroffene habe sie allerdings nicht das Gefühl, dass sie geheilt sei. „Ich hatte diesen Moment nie. Ich habe einfach aufgehört, Regressionen zu haben“, äußerte Selma.

Zudem blickte sie auf den Tag zurück, an dem sie die schockierende Diagnose erhalten hatte. Die Schauspielerin erinnerte sich daran, wie schwer es für sie war, diese anfangs anzunehmen. Doch das habe sich im Laufe der Zeit verändert. „Sie hat mich dazu gebracht, meine Fehler, meine frühere Sucht und meine Probleme zu akzeptieren. Dadurch wurde ich mir selbst gegenüber einfühlsamer“, betonte die Mutter eines Sohnes.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel