Das hatte Anna Heiser (30) sich eigentlich anders vorgestellt. Die werdende Mutter und ihr Mann Gerald lernten sich bei Bauer sucht Frau kennen und lieben. Seitdem ist viel passiert – mittlerweile lebt das Paar gemeinsam auf Geralds Farm in Namibia und erwartet seinen ersten Sohn. Die beiden freuen sich riesig auf das Baby – doch das Kind liegt leider nicht so, wie Anna es sich gewünscht hätte.

Auf Instagram teilte sie ihr Gefühl der Beunruhigung mit ihrer Fangemeinde. An sich entwickele sich der Kleine gut – seine Position im Mutterleib sei jedoch suboptimal. “Das einzige Problem ist, dass er noch in der Steißlage ist und sich nicht wirklich drehen will”, schilderte die gebürtige Polin. In den nächsten Wochen müsse sich dahingehend etwas tun: “Wenn sich bis zum nächsten Ultraschall nichts ändert, wird es ein Kaiserschnitt. Ich wollte das eigentlich vermeiden”, klagte Anna.

Das Kind soll zwar noch in diesem Jahr das Licht der Welt erblicken, dennoch habe ihr Baby noch ein paar Wochen Zeit, sich aus der Beckenendlage zu drehen – die Influencerin bleibt daher weiterhin erst mal optimistisch. “Die Hoffnung stirbt zuletzt, vielleicht klappt es noch”, meinte die 30-Jährige.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel