Vor wenigen Tagen freute sich Anne Wünsche noch über ihre Schwangerschaft. Doch nun klagt der ehemalige „Berlin Tag und Nacht“-Star über Schmerzen im Unterleib. Anne hat Angst vor einer Fehlgeburt.

Den zweiten Frühling ihrer wiederaufgenommenen Beziehung haben Anne Wünsche und Freund Karim mit den Neuigkeiten einer Schwangerschaft gekrönt. Es wäre das dritte Kind für Anne, das erste für ihren Liebsten. Seit Tagen lässt sie ihre über 900.000 Follower an ihrem Alltag mit dem neuen Leben im Bauch teilhaben. Ebenso offen gesteht die ehemalige Schauspielerin von „Berlin Tag und Nacht“: Sie mache sich große Sorgen, um das Leben ihres ungeborenen Kindes. 

Dass das Körperbefinden bei einer Schwangerschaft anders sein kann, ist ihr bewusst. Doch irgendwie fühle sich etwas bei ihr nicht richtig an. Bei Instagram schreibt sie in einer Story, die sie beim Kaffeetrinken zeigt: „Gerade habe ich komische Schmerzen im Unterleib und ich mache mir tierische Sorgen.“

Anne Wünsche klagt: „Stechen und Unwohlsein“

In einer weiteren Slide beschreibt sie ihren Zustand genauer. So habe sie Schmerzen, die sie in der Form nicht kenne und würde sich am liebsten wieder ins Bett legen. Dieses „Stechen und Unwohlsein“ hatte sie in ihren ersten beiden Schwangerschaften nicht.

„Vielleicht übertreibe ich einfach nur und mein Kopf spielt verrückt“, schreibt sie in einem weiteren Beitrag. „Ich habe so eine Angst [das Kind] zu verlieren. Ich muss mir heute vielleicht wieder mehr Ruhe gönnen. Gestern habe ich so viel gemacht. Vielleicht war es etwas zu viel.“ 

  • „Das ist sexuelle Belästigung“: Stefanie Giesinger zeigt Belästigung an
  • „Ich bin traumatisiert“ : Kader Loth hat nur noch Sex mit Maske
  • Noah hat eine neue Frisur: Barbara Becker teilt Familienfoto

Besonders ärgerlich ist, dass ihre Tochter Juna heute am 11. November Geburtstag hat und Anne den Ehrentag ihres Mädchens nicht richtig genießen kann. Zudem ist die Familie gerade in häuslicher Quarantäne, weil der Coronatest einer ihrer beiden Töchter positiv ausfiel.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel