Neue Erkenntnisse im Fall der getöteten Gabby Petito. Vor einigen Monaten hatte die Influencerin einen Roadtrip mit ihrem Verlobten Brian Laundrie gemacht, war aber nicht zurückgekehrt. Wenig später tauchte die Leiche der jungen Frau auf, die den Behörden zufolge getötet wurde. Ihr Verlobter verschwand danach – später tauchten allerdings menschliche Überreste auf, die Brian zugeordnet werden konnten. Nun ist auch dessen Todesursache geklärt: Brian beging Suizid.

Wie The Sun berichtet, bestätigte der Anwalt Steve Bertolino, dass es sich um Suizid gehandelt haben muss. Brians Eltern würden nun darauf hoffen, endlich ihren Frieden zu finden: „Chris und Roberta trauern immer noch um ihren Sohn und hoffen, dass beide Familien durch diese Erkenntnisse abschließen können.“

Brian war im Laufe der Zeit in den Mittelpunkt der Ermittlungen gerückt und verdächtigt worden, seine Verlobte getötet zu haben. Dadurch, dass er nach dem Fund von Gabbys Leiche abgetaucht war, hatte er sich besonders verdächtig gemacht.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel