Sie leidet an einer Krankheit

Serkan Yavuz und Samira Krampfl erwarten ihr erstes Baby.

Im RTL-Interview verriet der werdende Papa, dass die Schwangerschaft nicht geplant war.

Schadet die Schwangerschaft Samira jetzt gesundheitlich?

Beim großen Wiedersehen von „Bachelor in Paradise“ ließen Samira Klampfl, 28, und Serkan Yavuz, 28, die Babybombe platzen: Sie erwarten zusammen ein Baby. Doch kann die Schwangerschaft der werdenden Mutter schaden?

Samira Klampfl und Serkan Yavuz erwarten ihr erstes Baby

Es war die absolute Überraschung, als Frauke Ludowig im „Bachelor in Paradise“-Finale von Samira Klampfl und Serkan Yavuz eine Box überreicht bekommt und einen Baby-Strampler herausholt. Bei den Beiden schien es schon im Paradies mächtig gefunkt zu haben. Obwohl sich Serkan den ein oder anderen Fehltritt erlaubte, macht er am Ende für seine Samira den „Liebes-Toni“ – und das steht ihm auch richtig gut. Im großen Finale machte der 28-Jährige seiner Auserwählten sogar eine romantische Liebeserklärung, die sicherlich nicht nur Samira zu Tränen rührte. Unter anderem sagte er:

Du bist für mich meine Zukunft, du bist die Mutter meiner Kinder und ich sehe es schon kommen, wie du den Kinderwagen vor uns her schiebst.

Doch dass Samira nur wenige Monate später wirklich schwanger bei Frauke Ludowig auf dem Sofa sitzen würde, damit haben wohl selbst die Zwei in dem Moment nicht gerechnet. 

Im Interview mit RTL gibt Staffel-Entertainer Serkan zu: „Das war natürlich nicht geplant. Wenn wir jetzt sagen würden, wir wollten das, das war beabsichtigt, dann würden wir lügen.“ Doch das ändert nichts an der Vorfreude und der Liebe der werdenden Eltern. Gerade beziehen sie ein neues Reihenhaus in Serkans Heimat Regensburg. Aber könnte Samira sich selbst mit der Schwangerschaft schaden?

Mehr zu dem Thema erfährst du hier:

Verwendete Quellen: Instagram, RTL

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel