Die Tennis-Legende Boris Becker (54) muss tatsächlich in den Knast! Dieses Urteil fällte die zuständige Richterin heute in London in seinem Prozess wegen Insolvenzverschleppung. Zwei Jahre und sechs Monate soll der Sportler in einem britischen Gefängnis absitzen – mit der Aussicht auf eine Bewährung nach der Hälfte der Zeit. Der 54-Jährige war mit seiner Freundin Lilian de Carvalho Monteiro zur Urteilsverkündung erschienen und wird tatsächlich noch heute abtransportiert und eingesperrt. Nun verließ seine Partnerin das Gerichtsgebäude ohne Becker.

Paparazzifotos zeigen jetzt den Gang, der Lilian sehr schwergefallen sein muss: Beckers Freundin trat unter den Augen zahlreicher Pressevertreter vor Ort durch die Vordertür des Southwark Crown Gerichts – dieses Mal ohne Boris an ihrer Seite. Mit steinerner Miene schob die Risikoanalystin sich an der Menschenmenge vorbei, um sich in den Wagen zu setzen, der sie vom Schauplatz wegbringen sollte. Doch trotz der XXL-Sonnenbrille – die wohl ihre Augen vor den Kameras schützen sollte – war zu sehen, wie ihre Gesichtszüge schließlich leicht entgleisten: Lilian wirkte recht mitgenommen und traurig.

Wie unter anderem Bild berichtete, habe sie die Urteilsverkündung im Gericht nicht gut verkraftet. Lilian soll in Tränen ausgebrochen sein, als die Richterin Becker zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilte. Er durfte sich auch kein letztes Mal von seiner Partnerin verabschieden und musste sich direkt in den Sicherheitstrakt des Gerichts begeben, von wo aus er noch heute in ein Gefängnis transportiert wird.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel