Es ist ein neuer Rekorderlös, der bei einer Versteigerung jemals für ein Comic-Cover erzielt wurde: Das Original-Titelbild des “Tim und Struppi”-Bandes “Der Blaue Lotos” von 1936 hat bei einer Auktion in Paris für mehr als drei Millionen Euro den Besitzer gewechselt. Damit ist das Werk des belgischen Zeichners Georges Remi (1907-1983), der unter seinem Pseudonym Hergé tätig war, das teuerste Comic-Cover überhaupt.

” data-fcms-embed-type=”glomex” data-fcms-embed-mode=”provider” data-fcms-embed-storage=”local”>An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt (glomex). Sie können sich Inhalte dieses Anbieters mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Nach Angaben des Auktionshauses Artcurial zahlte ein privater Sammler rund 3,2 Millionen Euro für das Bild, das den jungen belgischen Reporter Tim und seinen Hund Struppi sich versteckend in einer asiatischen Vase zeigt. An der Wand hinter ihnen ist ein roter Drachen auf schwarzem Hintergrund zu sehen. Die Zeichnung galt lange Zeit als verschollen. Erst kürzlich war es wieder aufgetaucht.

Damit hat sich Hergé, der die Abenteuer von Tim und Struppi von 1926 bis zu seinem Tod schrieb und zeichnete, selbst übertroffen. 2014 wurde eines seiner “Tim und Struppi”-Cover für 2,65 Millionen Euro versteigert, was der Tintenzeichnung den Titel als wertvollstes Comic eingebracht hatte – bis jetzt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an [email protected]

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel