"Bekomme körperliche Schmerzen": Sängerin Elif erleidet Burnout – zum zweiten Mal!

Elif schlägt Alarm

Muss sie sich auf dem Zenit ihrer Karriere geschlagen geben? Sängerin Elif (28) hat sich in den vergangenen Jahren ein echtes Vermächtnis aufgebaut. Von der einstigen „Popstars“-Finalistin hat sie sich zu einer bedeutenden Künstlerin der deutschen Musikszene gemausert. Offenbar mit Folgen. Wie die 28-Jährige jetzt im Netz bekanntgegeben hat, scheint sie erneut an einem Burnout zu leiden.

Zu viel Arbeit?

Die ständige Angst um die Existenz, das Stürzen in die Arbeit, um überhaupt etwas zu tun – die bislang eineinhalbjährige Corona-Pandemie samt Schließung der Kulturbranche hat auch bei den deutschen Künstlern Spuren hinterlassen. Nicht Wenige haben sich aus dem Business zurückgezogen, um sich anderen Aufgaben zu widmen. Lena Meyer-Landrut beispielsweise hat erst kürzlich ihre Modekollektion auf den Markt gebracht.

Bei Kollegin Elif scheint die ganze Nummer ein bisschen dramatischer auszusehen, wie sie jetzt selbst auf ihrem Instagram-Account verraten hat: „Ich bekomme körperliche Schmerzen, sobald es um ‘Arbeit’ geht. Und sie verschwinden auch, wenn es nicht darum geht.“ In ihrem kurzen Statement, mit dem sie jetzt Alarm schlägt, schildert die 28-Jährige sogar, „krasse Burnout-Symptome“ zu verspüren. Und das offenbar nicht zum ersten Mal.

„Da ich 2019 schon einmal ein Burnout hatte, möchte ich jetzt etwas besser damit umgehen“, offenbart die „Unter meiner Haut“-Interpretin. Die Anzeichen wolle sie deshalb ernst nehmen und sich eine Pause von allem gönnen. Zukünftig wolle sie nur noch in ihrem eigenen „gesunden Tempo“ arbeiten.

Elif auf der Erfolgsspur

Ihr letztes Album „Nacht“ hatte Elif 2020 auf den Markt gebracht – ihr bislang erfolgreichstes. Schon direkt nach dem Release kletterte es bis auf Platz 7 der deutschen Albumcharts. Für ihre Leistung heimste die Sängerin sogar den „Bravo Otto“-Award in der Kategorie „Newcomer“ ein. Nur ein Jahr später kündigt sie in ihrem Rückzugsstatement bereits einen neuen Longplayer an.

Doch das ist nicht alles, woran sie zuletzt gearbeitet hat. Im Mai 2021 war Elif als Kandidatin für die Türkei beim Free-ESC angetreten und hatte dort mit ihrem blau geschminkten Auge ein starkes Statement gegen häusliche Gewalt gesetzt. Auch dieser Auftritt bedurfte eine Menge an Vorbereitung.

Außerdem ist Elif Teil der neuen „The Voice of Germany“-Staffel. Dort wird sie backstage als Vocal Coach zu sehen sein – eine ganz neue Erfahrung für die 28-Jährige.(cch)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel