Würde es Melissa (25) heute anders machen? In den vergangenen Folgen von Die Bachelorette zeigten sich die Fans bereits ziemlich enttäuscht: Die Rosenverteilerin machte einfach nicht den nächsten Schritt. Obwohl sie einigen Jungs schon ziemlich nahegekommen war, kam es einfach nicht zum Kuss. Die Knutschflaute hatte jetzt aber endlich ein Ende und Melissa züngelte in romantischer Zweisamkeit mit Ioannis Amanatidis (30). Doch bereut sie den ersten Kuss heute? Ein Statement von ihr im Gespräch mit Promiflash lässt zumindest Zweifel zu.

“In jenem Moment hat es sich einfach richtig angefühlt, nachdem wir den ganzen Tag miteinander verbracht hatten. Wir haben viel miteinander gelacht und uns unterhalten können”, erinnert sich die 25-Jährige im Promiflash-Interview an den ersten Staffelkuss zurück. Doch kann man zwischen den Zeilen mehr lesen? Hat ihre Formulierung “in jenem Moment” vielleicht einen tieferen Sinn? Es scheint zumindest nicht ausgeschlossen, dass Melissa heute anders über den innigen Moment mit dem Griechen denkt. “Da wir uns an einer wunderschönen Location befanden, war der Kuss ein schöner Abschluss für das gelungene Date. In jenem Moment hat sich der Kuss richtig angefühlt”, antwortet sie auf die Frage, wie die Knutscherei war – und erneut betont sie dabei die Vergangenheit der Situation.

Auch die Fans sind sich nicht ganz sicher, ob Janni wirklich der Richtige für Melissa ist. “Oh nein! Als ob der erste Kuss jetzt wirklich mit ihm war. Unangenehm!”, meldete sich ein Fan auf Twitter zu Wort. Auch mehr als 90 Prozent der Teilnehmer einer Promiflash-Umfrage konnten diese Empörung verstehen.

Alle Episoden von “Die Bachelorette” bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel