Bobby Brown meldet sich zum Tod seines Sohnes Bobby Brown Junior (†28)

Bobby Brown trauert um seinen Sohn

Am 18. November wurde der 28-jährige Sohn von Bobby Brown und Kim Ward leblos in seiner Wohnung in Kalifornien aufgefunden. In der „US Weekly“ hat sich der 51-jährige Sänger nun zum Tod seines Sohnes geäußert.

Tod habe Bobbys Familie „zerstört“

In seinem Statement macht Bobby Brown seine immense Trauer deutlich. „Meinen Sohn zum jetzigen Zeitpunkt zu verlieren hat meine Familie zerstört“, so der 51-Jährige. Weiter sagt er: „Es gibt keine Worte, die den Schmerz beschreiben können.“ Außerdem bittet er darum, für seine Familie zu beten. Die Todesursache von Bobby Brown Jr. ist bislang nicht bekannt. Insider haben dem Portal „TMZ“ jedoch mitgeteilt, dass aktuell nichts auf Fremdverschulden hindeutet. BBC berichtet, dass der 28-Jährige tot aufgefunden wurde, nachdem Rettungskräfte für einen medizinischen Notfall gerufen wurden. TMZ will zudem erfahren haben, dass Bobby Brown Jr. grippeähnliche Symptome hatte. 

Auch Bobby Brown Juniors Freundin, Anna Reed, hat sich zum Tod ihres Partners gemeldet. Auf Twitter schreibt sie: „Der Himmel hat einen Engel gewonnen, aber ich habe meinen Seelenverwandten verloren.“

Vor 5 Jahren starb Bobbi Kristina Brown

Für Sänger Bobby Brown ist es nicht der erste Schicksalsschlag. Am 31. Januar 2015 wurde seine Tochter Bobbi Kristina Brown nach einer Drogenüberdosis leblos in ihrer Badewanne gefunden. Die Ärzte versetzten die 22-Jährige anschließend in ein künstliches Koma, sechs Monate später starb sie jedoch. Ihre Mutter Whitney Houston, mit der Brown von 1992 bis 2007 verheiratet war, verstarb am 11. Februar 2012 mit 48 Jahren. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel