Boris Becker wurde zu zweieinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Als erstes Familienmitglied hat sich seine Tochter Anna Ermakova zu Wort gemeldet und erzählt, um was sie sich nun am meisten sorgt.

Ein Schock für Becker und vor allem auch für seine Familie. Im Saal hatten ihn seine Lebensgefährtin Lilian de Carvalho Monteiro sowie sein erstgeborener Sohn Noah Becker unterstützt. Doch auch Tochter Anna Ermakova verfolgte die Verhandlung – und zeigte sich tief bestürzt über das Urteil. „Ganz ehrlich, ich stehe unter Schock“, sagte die 22-Jährige nur wenige Stunden nach Prozessende im Gespräch mit „Bild“.

Lebensgefährtin Lilian de Carvalho Monteiro begleitete Boris Becker zum Gericht. (Quelle: dpa)

Zwar hätten sich Vater und Tochter schon länger nicht mehr gesehen, Anna habe ihn aber dennoch während des Prozesses unterstützt, betonte sie. „Ich habe noch versucht, ihm so gut ich konnte zu helfen. Ich habe dem Gericht einen Brief geschrieben, um meine Sorgen um meinen kleinen Halbbruder Amadeus auszudrücken“, so das Model.

„Ich hoffe, dass er stark ist“

Dass dem Zwölfjährigen nun in einer „wichtigen Phase seiner Entwicklung“ die Vaterfigur entzogen wird, beunruhige sie. Es sei „einfach nicht fair, dass Amadeus das jetzt durchmachen muss.“, klagt Anna und befürchtet: „Es wird besonders schwer für ihn.“

Auch um ihren Vater sorgt sie sich: „Ich hoffe, dass er stark ist in dieser schweren Zeit.“ Sie wolle ihn natürlich im Gefängnis besuchen und versuchen, ihn weiterhin bestmöglich zu unterstützen. „Ich hoffe, das wird dann ein bisschen helfen, die Zeit zu überstehen“, sagte sie bei „Bild“.

Anna ist die einzige Tochter des Tennisstars und stammt aus seiner Affäre mit Model Angela Ermakova. Neben Sohn Amadeus, den er mit Ex-Frau Lilly Becker hat, hat Boris Becker noch den 22-jährigen Elias und den sechs Jahre älteren Noah, die aus seiner Ehe mit Barbara Becker hervorgingen.

  • Dreck, Ungeziefer, Gewalt: Boris Becker soll in diesen Knast kommen
  • Der tiefe Fall einer Legende: Zverev über Becker: “Ich wünsche ihm das Beste“
  • Hand in Hand zum Gericht: Boris Becker mit Freundin Lilian

Der dreifache Wimbledon-Sieger soll Millionenwerte seines Vermögens verschleiert haben, nachdem er von einem Londoner Gericht 2017 für insolvent erklärt worden war. Er wurde Anfang April in vier von 24 Anklagepunkten schuldig gesprochen. Becker und sein Team können gegen den Schuldspruch und das Strafmaß noch Berufung einlegen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel