Hollywood-Stars Angelina Jolie, 46, und Brad Pitt, 57, sind seit März 2016 in einen bitteren Scheidungskampf verwickelt und der Kampf um die Millionen und das Sorgerecht für die gemeinsamen Kinder hält weiter an. Jetzt hat Angelina einen weiteren Sieg im Krieg gegen ihren Ex-Mann Brad Pitt erzielt, so meldet "People Magazine".

Angelina Jolie + Brad Pitt: Sie darf ihren Anteil am Weingut verkaufen

Der aktuellste Rechtsstreit zwischen Brad Pitt und Angelina Jolie geht um Chateau Miraval, das französische Anwesen, das beiden zu gleichen Teilen gehört und einen Wert von mehr als 160 Millionen US-Dollar, umgerechnet etwa 137 Millionen Euro hat. Brad Pitt hatte seiner Ex in einer Klageschrift vorgeworfen, einen hinterlistigen Komplott geschmiedet zu haben, um den Verkauf des Weinguts zu manipulieren und ihn um etliche Millionen zu bringen.

Doomed Love 5 Promi-Beziehungen, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt waren

Sentimentaler Wert von Chateau Miraval hält Angelina Jolie nicht auf

Das Weingut Chateau Miraval hat sich mittlerweile zu einer erfolgreichen Weinmarke entwickelt und hält auch sentimentalen Wert für die beiden: 2014 gaben sie sich dort das Ja-Wort und verlebten dort fernab von Hollywood etliche Sommerferien mit ihren Kindern: Maddox Jolie-Pitt, 20, Pax Jolie-Pitt, 17, Zahara Jolie-Pitt, 16, Shiloh Jolie-Pitt, 15, und den Zwillingen Vivienne Jolie Pitt, 13 und Knox Jolie-Pitt, 13. Doch das scheint Angelina nicht aufzuhalten, denn sie will ihre Anteile so schnell wie möglich loswerden und zu Geld machen. Laut neuen Gerichtsdokumenten, die "People Magazine" vorliegen, darf Jolie jetzt doch ihre Anteile am Weingut an einen Dritten verkaufen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel