DAS dürfte für neuen Zündstoff zwischen den Brüdern sorgen

Was ihre verstorbene Mutter Diana (l.) angeht, haben Harry und William bislang an einem Strang gezogen. Doch nun könnte es dazu kommen, dass Harry ein Versprechen der Brüder bricht …  

Laut Informationen des “Mirrors” könnte Harry eine Dokumentation über Lady Diana planen. 

Was wird William dazu sagen? 

Das kann eigentlich nur zu NOCH mehr Spannungen zwischen den Prinzenbrüdern führen! Seit Jahren versuchen William, 38, und Harry, 35, so weit wie möglich Programme und Filme über ihre Mutter Prinzessin Diana (†36) zu unterdrücken. Doch nun sieht es ganz danach aus, als würde der royale Rotschopf dieses heimliche Versprechen brechen … 

Harry und Meghan ziehen Netflix-Millionen-Deal an Land

Grund ist der millionenschwere Netflix-Deal, den Harry und Meghan mit dem Streaming-Anbieter geschlossen haben. Vergangene Woche wurde bekannt, dass die beiden einen langjährigen Vertrag mit dem Streaming-Riesen an Land gezogen haben. Die beiden werden künftig Serien und Filme, aber auch Dokumentationen und Angebote für Kinder produzieren, die “informieren und Hoffnung vermitteln”Netflix-Boss Ted Sarandos bestätigte in einer Mitteilung: „Wir sind unglaublich stolz, dass sie Netflix als ihr kreatives Zuhause ausgesucht haben”.

Laut “New York Times” hatten die Eltern von Archie zuvor auch mit anderen Streaminganbietern verhandelt – unter anderen mit Disney und Apple – dabei soll es um 100 Millionen US-Dollar gegangen sein. Wie viel die beiden letztlich kassierten, ist nicht bekannt – von einem dreistelligen Millionenbetrag wird jedoch fest ausgegangen. 

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

  • Herzogin Meghan: Ihr 7-Schritte-Plan für schönes Haar
  • Harry & Meghan: “Sie sind unglücklich & einsam”
  • Meghan & Harry: Wutausbruch vor der Hochzeit

 

84 Prozent der Briten wollen die Netflix-Produktionen von Harry und Meghan nicht sehen

Doch wer ist überhaupt an den Programmen interessiert, die Harry und Meghan für Netflix produzieren wollen? In einer Umfrage der “Sun” gaben 84 Prozent der Briten preis, dass sie kein Interesse an den Harry-und-Meghan-Sendungen hätten und sie sich nicht anschauen würden. Hat Netflix sich zu viel von den beiden erhofft?

Plant Harry eine eigene Diana-Doku?

Das dürfte den Druck erhöhen, denn für die vielen Millionen erwartet Netflix natürlich einiges von einem englischen Prinzen. Und zwar nicht nur nette Tierprogramme, sondern Insider-Informationen über das Königshaus. Laut Informationen des “Mirrors” planten die Sussexes nun selbst eine Dokumentation über die verstorbene Prinzessin der Herzen. Denn wer kannte Diana schließlich besser als ihr eigener Sohn?

 

 

Stich ins Herz für William

Doch sollte dies tatsächlich eintreffen, was wird William dazu sagen? Es ist ein offenes Geheimnis, dass das Verhältnis der beiden nicht zum besten steht. Gemeinsame Stiftungen und Projekte wurden aufgelöst oder getrennt, beide Prinzenbrüder gingen schon vor dem Megxit getrennte Wege – und jetzt noch mehr.

In der Vergangenheit hatten die beiden an einem Strang gezogen, was ihre geliebte Mutter angeht. Doch sollte Harry mit Meghan tatsächlich einen Diana-Film für Netflix drehen, dürfte sich das für William wie ein Stich ins Herz anfühlen. 

 

 

Dem dürfte als künftigem König eine Reality-TV-Serie über Harrys und Meghans Leben in Amerika allerdings genauso wenig behagen – denn auch ein solches Filmprojekt steht im Rahmen des Streamingdienst-Vertrags im Raum. Laut den Vereinbarungen ihres Vertrags ist laut “Bild.de” offenbar vorgesehen, dass die beiden nicht nur als Produzenten hervortun, sondern auch selbst vor der Kamera zu sehen sein werden. Angeblich gibt es einen vertraglich genau vereinbarten Prozentsatz an Sendezeit, in der sie im Mittelpunkt stehen werden. Vorbild soll die Neflix-Doku “Becoming” über Michelle Obama sein. 


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel