"Ich stoppte und sah mir mein Leben wirklich an"

Seit der Geburt ihrer Tochter Anfang des Jahres war es still um Cameron Diaz geworden, die sich allem Anschein nach voll und ganz auf ihre Rolle als Neu-Mama konzentrieren wollte. 

Jetzt überraschte die Schauspielerin ihre Fans mit einer unerwarteten Beichte … 

Im Interview mit ihrer Freundin und Kollegin Gwyneth Paltrow gestand die Schauspielerin, dass es ihr guttat, Hollywood den Rücken zu kehren.

Gesunde Haare: Diese Sprühkur löst 10 Probleme in Sekunden!

Anfang des Jahres wurde Cameron Diaz, 47, das erste Mal Mutter und zog sich daraufhin aus der Öffentlichkeit zurück. Jetzt überraschte die Schauspielerin ihre Fans mit einer unerwarteten Beichte …

Cameron Diaz: So gut tut ihre die Mama-Auszeit

2020 hätte für Cameron Diaz wahrscheinlich nicht besser beginnen können – nachdem es jahrelang hieß, sie und Ehemann Benji Madden würden sich vergeblich Nachwuchs wünschen, brachte die Schauspielerin Anfang des Jahres die kleine Raddix auf die Welt.

Seither war es still um Cameron Diaz geworden, die sich allem Anschein nach voll und ganz auf ihre Rolle als Neu-Mama konzentrieren wollte. 

Jetzt verriet die Blondine im Interview mit ihrer Freundin und Kollegin Gwyneth Paltrow, dass es ihr guttat, Hollywood den Rücken zu kehren. Für Paltrows Serie “In Goop Health: The Sessions” erzählte die 47-Jährige, warum sie von ihrer so erfolgreichen Karriere zurücktrat.

Auf die Frage, wie es sich angefühlt hätte, sagte Cameron Diaz:

Wie Frieden. Ein Frieden in meiner Seele, weil ich mich endlich um mich selbst kümmerte. […] Es war sehr intensiv, auf dem Level zu arbeiten und so in der Öffentlichkeit zu stehen. Da ist sehr viel Energie, die ständig auf die einprasselt, wenn du als Schauspieler so sichtbar bist und Interviews gibt und so.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

  • Laut Studie: Das ist wirklich die beste Anti-Aging-Creme
  • Cameron Diaz: Kann das Baby ihre Ehe retten?
  • Cameron Diaz nach Baby-News: Sie wirft alles hin!

Ständige Dreharbeiten: “Ich machte keinen Platz für mein Privatleben”

Nachdem der Hollywood-Star jahrelang mit seiner erfolgreichen Schauspiel-Karriere beschäftigt war, hinterfragte Cameron Diaz ihren Werdegang: “Ich stoppte und sah mir mein Leben wirklich an. Wenn du einen Film machst, besitzen sie dich. Du bist zwölf Stunden am Tag für Monate da und hast für nichts anderes Zeit. Ich realisierte, dass ich einen Teil meines Lebens an diese anderen Leute abgab. Ich musste es zurückholen und die Verantwortung für mein eigenes Leben übernehmen.”

Cameron Diaz erklärte, sie hätte realisiert, dass sie etwas anderes mit ihrem Leben machen wollte, als sie 40 wurde.

Jahrelang hatte sie sich selbst und ihr privates Umfeld zurückgestellt: “Ich hatte so lange so hart gearbeitet, Filme gemacht, wie im Hamsterrad. Ich machte keinen Platz für mein Privatleben.” Das änderte sich laut der Schauspielerin, als sie ihren Mann Benji Madden traf – das Paar heiratete 2015 nach nur wenigen Monaten Beziehung, wie sie erzählte:

Wir heirateten so ziemlich sofort, weil uns klar war, wir mussten es einfach tun. Wir konzentrierten uns ein paar Jahre nur auf unsere Beziehung. Es war viel Arbeit, aber wir mussten es tun.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel