Carl Woods muss sich ziemlich heftigen Vorwürfen stellen. Seine Verlobte Katie Price (43) wurde vor wenigen Wochen in ihrem Zuhause von einem Mann überfallen und schwer verwundet. Das ehemalige Model musste aufgrund ihrer Verletzungen ins Krankenhaus und zeigte anschließend auf Social Media die Blessuren in ihrem Gesicht. Doch einige User zweifeln nun an dieser Geschichte – und fragen sich: Vertuschen Katie und ihr Carl etwa häusliche Gewalt?

Zu diesen Spekulationen und heftigen Vorwürfen kann Carl nicht länger schweigen – auf Instagram findet er deutliche Worte: “Jeder, der denkt, dass ich Katie geschlagen habe, hat Wahnvorstellungen und keine Ahnung, was wirklich los ist.” Er würde seiner Partnerin niemals etwas antun. Gleichzeitig verspricht er seiner Community: “Die Wahrheit wird rauskommen.”

Ob sich Carl auch zu den Krisengerüchten äußern wird? Diese machten nämlich kurz zuvor ebenfalls die Runde. Der Grund: Katies Kinder Princess Tiaamii (14) und Junior (16) folgen dem Fitnessfan auf Social Media nicht mehr. Bisher ist nicht bekannt, was hinter diesem Schritt steckt. Fakt ist aber, Mitte August hat sich das Paar noch riesig auf seine geplante Hochzeit gefreut.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel